Warhammer 40.000: Dark Millenium - Neue Infos zum MMO & THQ Dementi

Ein Foren-User hat eine umfangreiche Liste mit Details zum Online-Rollenspiel Warhammer 40k: Dark Millenium veröffentlicht. Der Publisher THQ dementiert diese allerdings stellenweise, gibt aber Informationen zum Bezahlsystem bekannt.

von Florian Inerle,
14.10.2011 13:54 Uhr

Laut einer Liste die im Forum auftauchte, sollen Orks der Seite der Zerstörung angehören.Laut einer Liste die im Forum auftauchte, sollen Orks der Seite der Zerstörung angehören.

In dem englischsprachigen Warhammer-Fanforum Warseer veröffentlichte ein User namens Inquisitor Engels eine lange Liste zu Spiel-Design, Klassen und Gameplay des kommenden Online-Rollenspiels Warhammer 40.000: Dark Millenium .

Laut Engels wird der chinesische Entwickler Winking - wie auch schon beim Actionspiel SpaceMarine - an Dark Millenium mitarbeiten. Außerdem soll das Online-Rollenspiel auf derselben Engine wie Warhammer 40.000: Space Marine und das kommende Actionspiel Darksiders 2 basieren, jedoch weniger grau und dunkel wie Space Marine sein.

In Engels Liste finden sich auch viele Informationen zu den Klassen im Spiel. So soll es zu jeder Space-Marine-Klasse (»Ordnung«) ein Gegenstück auf der Gegenseite (»Zerstörung«) geben. Man soll zwischen taktischem , schwerem und Sturmtrupp-Marine auswählen können.

Als andere Klassen nennt Engels Techpriester, Psioniker und Assassinen, die es auf beiden Seiten geben soll. Aus der Liste geht außerdem hervor, dass Orks mit der Zerstörung kooperieren, während Eldar sich den Truppen der Ordnung anschließen.

Tau, Necrons, Tyraniden und Dark-Eldar finden laut Engels zum Release nicht mehr ins Spiel, werden aber per Addons/DLCs später ins Spiel implementiert.

Tau, Necrons und Dark Eldar sollen laut Engels mit Addons/DLCs ins Spiel implementiert werden.Tau, Necrons und Dark Eldar sollen laut Engels mit Addons/DLCs ins Spiel implementiert werden.

In einer Stellungnahme gab der Publisher THQ zu den Gerüchten um das Online-Rollenspiel bekannt, dass »zu diesem Zeitpunkt THQ weder ein genaues Veröffentlichungsdatum noch irgendwelche Features angekündigt hat. Alle bisherigen Informationen sind reine Spekulation«.

Danny Bilson, Chef der Core-Abteilung bei THQ, sagte im Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite Shacknews.com über mögliche Bezahlmodelle: »Wir haben viele Möglichkeiten, wie man Dark Millenium verkauft kann«. Bilson weiter: »Ich glaube, dass der Inhalt des Spiels darüber entscheidet, ob es möglich ist, monatliche Beiträge zu verlangen oder nicht«.

Er nahm außerdem Stellung zu John Smedleys (Sony Entertainment) Aussage , Star Wars: The Old Republic sei das letzte Spiel, bei dem Spieler ein Abonnement abschließen werden. Bilsons Meinung nach bietet Dark Millenium so außergewöhnliche Inhalte, dass jedes Bezahlmodell denkbar ist. Darum »werden wir die Möglichkeit auswählen, die unserer Meinung am meisten Sinn (also Profit) macht«. Wenn Dark Millenium 2013 erscheint, könnte also neben einem klassichen Abo-Modell auch eine Free2Play-Version angeboten werden.

Warhmmer 40K: Dark Millenium Online - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen