Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4
5
6

Warhammer 40.000: Dawn of War 3 im Vorabtest im Test - Das Genre-Waaaghnis

Dawn of War 3 ist im Vorabtest vielseitig, kurzweilig – und ganz schön fordernd. Denn Relic wagt zwar den Genrespagat zwischen Echtzeit-Strategie und MOBA, aber mit spektakulären Resultaten.

von Heinrich Lenhardt,
18.03.2017 08:00 Uhr

Wir haben uns mit Space Marines, Orks und Eldar durch den Vorabtest von Dawn of War 3 gekämpft.Wir haben uns mit Space Marines, Orks und Eldar durch den Vorabtest von Dawn of War 3 gekämpft.

Eins plus zwei ergibt drei oder: Dawn of War 3. Salopp gesagt hat Relic für den neuesten Teil der Strategie-Reihe die spielerischen Ausrichtungen von Dawn of War und Dawn of War 2 in einen Topf gekippt: Basisbau und Einheitenproduktion aus dem ersten Spiel, sonderfähigkeiten-freudige Helden ähnlich wie in Teil zwei. Kräftig umrühren und mit frischer Grafik aufkochen, fertig ist das neue Echtzeitstrategie-Epos.

Bei Relic traf Heinrich Lenhardt (rechts) auch Philippe Boulle, den Game Director von Dawn of War 3.Bei Relic traf Heinrich Lenhardt (rechts) auch Philippe Boulle, den Game Director von Dawn of War 3.

Oder? Jeden Puristen wird der »Sowohl als auch«-Ansatz nicht beglücken, denn manche alten Serienzutaten fallen bei der neuen Rezeptur dann doch weg. Wer an Dawn of War 2 vor allem seine kleinen Taktikschlachten schätzte, in dem wir mit jedem einzelnen Trupp sorgsam von Deckung zu Deckung eilten, der muss sich bei den bombastischen Massenschlachten von Teil 3 erst mal wieder gewöhnen.