Warhammer 40.000: Space Wolf - Free2Play-Rundentaktik mit Space Marines angekündigt

Warhammer: 40.000 soll ein Free2Play-Rundentaktikspiel mit den Space Marines des Space-Wolves-Ordens werden. Die russischen Entwickler HeroQuest planen dazu ein umfangreiches Spielelement mit Aktionskarten und zusammenstellbaren Kartendecks.

von Christian Weigel,
20.08.2013 14:50 Uhr

Warhammer 40.000: Space Wolf: Der Bolter ist die wichtigste Waffe der Space Marines. Im Spiel ist er anscheinend als Sammelkarte enthalten.Warhammer 40.000: Space Wolf: Der Bolter ist die wichtigste Waffe der Space Marines. Im Spiel ist er anscheinend als Sammelkarte enthalten.

Warhammer 40.000: Space Wolf: Taktische Rundenstrategie-Scharmützel auf Kästchenbasis zwischen den Space Wolves, einem Orden der Space Marines aus dem Warhammer-40.000-Universum und ihren Gegnern: den seelenlosen Killer-Maschinen der Necrons und den Verräter-Legionen der Space Marines vom Orden der Word Bearers.

Daran arbeitet zur Zeit die russische Entwicklerfirma HeroQuest, die ihr Spiel als Free2Play-Version für PC, iOS und Android im Laufe des Jahres 2014 veröffentlichen will.

Das wichtigste Spielelement von Space Wolf soll das Sammelkartensystem sein. Nach jedem erfolgreichen Gefecht werden die Spieler Bonuskarten mit Waffen, Taktiken und anderen Vorteilen erhalten, aus denen sich Decks zusammenstellen lassen sollen und die in der Kampagner oder in Mehrspieler-Gefechten zum Einsatz kommen.

Laut den Entwicklern soll sich der Spieler für eine der Rangstufen der Space-Wolf-Marines entscheiden, je nach taktischer Präferenz: Graumähnen-Veteran, Wolfscout-Einzelgänger, Blutwolf-Novize oder Wolfsgarde-Elitekämpfer.

Warhammer 40.000: Space Wolves soll 2014 für PC, iOS und Android erscheinen.

Warhammer 40.000: Space Wolf - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen