Warhammer 40.000 - Entwickler Slitherine sichert sich Lizenrechte für ein Strategiespiel

Kommt demnächst ein neues rundenbasiertes Strategiespiel im Warhammer-40.000-Universum? Die Strategiespiel-Entwickler Slitherine haben mit dem Tabletop-Imperium Games Workshop einen Lizenzvertrag abgeschlossen.

von Christian Weigel,
15.03.2013 10:55 Uhr

Mit Panzer Corps hat Slitherine ein originalgetreues Remake des altehrwürdigen Panzer General abgeliefert.Mit Panzer Corps hat Slitherine ein originalgetreues Remake des altehrwürdigen Panzer General abgeliefert.

Die Rundenstrategiespiel-Experten der Firma Slitherine haben sich vom Tabletop-Hersteller Games Workshop eine Lizenz für ein Spiel im Warhammer-40.000-Universum gesichert. Slitherine ist spezialisiert auf Strategiespiele mit historischem Hintergrund, etwa Panzer Corps, ein Remake der bekannten Panzer-General-Reihe von SSI aus dem Jahr 1994.

Details zum Warhammer 40.000-Spiel gibt es noch nicht. Ob es um taktische Gefechte zwischen Space Marines und Orks geht, oder ob es sich um großangelegte Feldzüge zur Befreiung ganzer Planeten im Stil von Final Liberation handelt ist noch unbekannt.

J. D. McNeil, der Vorsitzende der Slitherine-Gruppe, sagte bezüglich des Lizenzerwerbs »Das Setting von Warhammer 40.000 ist perfekt für die Art von Strategiespielen, die wir machen; es ist besonders bei Fantasy- und Science-Fiction-Fans beliebt. Die Zusammenarbeit mit Games Workshop erlaubt es uns, das Rundenstrategie-Genre um ein ausgefeiltes und angemessenes Szenario zu erweitern.«

John Gillard, der Chef der Lizenzabteilung von Games Workshop, hat nur Lob für Slitherine übrig: »Slitherine ist ein etablierter und erfolgreicher Meister-Entwickler auf dem Gebiet der Rundenstrategiespiele, und hier bei Games Workshop gibt es viele Fans der Firma. Es ist eine Freude, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die unsere Leidenschaft für Strategie und Spiele teilen.«

Der Erwerb der Warhammer-40.000-Lizenz war für Slitherine nur möglich, da der Exklusivvertrag von Games Workshop mit dem zerschlagenen Publisher THQ nicht mehr gültig ist. Was dies für die Dawn-of-War-Reihe bedeutet, ist weiterhin ungeklärt. Das Entwicklerstudio Relic Entertainment ging in den Besitz des Publishers SEGA über - wie es scheint mitsamt der Warhammer-Lizenz, wie Eurogamer.net berichtete.

Ein Indiz dafür, dass die Warhammer-40.000-Lizenz nicht mehr als Exklusivpaket an einen einzelnen Publisher vergeben wird, war schon die Ankündigung des Terminatoren-vs-Genestealer-Titels Space Hulk für iOS und PC, der beim dänischen Entwicklerstudio Full Control entsteht.

Dawn of War 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.