Warhammer 40.000: Space Marine - Kein Nachfolger geplant

Danny Bilson sagte in einem Interview, es werde wohl keinen zweiten Teil des Actionspiels Warhammer 40.000: Space Marine geben. Einer der Gründe dafür sei das Online-Rollenspiel Warhammer 40k: Dark Millenium

von Florian Inerle,
17.10.2011 15:35 Uhr

»Man müsste für einen Nachfolger schon außergewöhnlich viele Exemplare eines Spiels verkaufen«.»Man müsste für einen Nachfolger schon außergewöhnlich viele Exemplare eines Spiels verkaufen«.

Im Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite Joystiq gab Danny Bilson, Vizepräsident für Core-Spiele beim Publisher THQ, bekannt, dass es vermutlich keinen Nachfolger zum Third-Person-Shooter Warhammer 40k: Space Marine geben wird.

Als einen der Gründe nannte Bilson die immensen Kosten ein Spiel zu produzieren. »Man müsste für einen Nachfolger schon außergewöhnlich viele Exemplare eines Spiels verkaufen, weil deren Produktion so teuer ist«.

Ein weiterer Grund ist das für 2013 geplante Online-Rollenspiel Warhammer 40k: Dark Millenium . Mit der Entwicklung an einem zweiten Teil der Serie könne laut Bilson frühestens im Frühjahr 2012 begonnen werden, weil nach der Veröffentlichung von Saints Row: The Third alle Kapazitäten für Darksiders 2 verbraucht sind. Würde die Entwicklung aber erst 2012 beginnen, wären die Veröffentlichung von Space Marine 2 und Dark Millenium zu nahe beieinander. Auch inhaltlich wäre es schwer an beiden Titeln gleichzeitig zu arbeiten ohne einen zu vernachlässigen.

Jedoch beruhigte Bilson im Interview die Warhammer-Fanbase, man habe die Kooperation mit Games Workshop, dem Rechteinhaber von Warhammer, für eine ganze Weile verlängert.

Warhammer 40k: Space Marine - Screenshots ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.