Warhammer Online - Mythic gibt GOA die Schuld an Beta-Problemen

Bereits heute Morgen hatten wir über die Probleme beim Start des europäischen Beta-Tests von Warhammer Online: Age of Reckoning berichtet.

von Andre Linken,
09.09.2008 15:58 Uhr

Bereits heute Morgen hatten wir über die Probleme beim Start des europäischen Beta-Tests von Warhammer Online: Age of Reckoning berichtet. Mittlerweile hat sich Mark Jacobs, seines Zeichens Chef von Mythic Entertainment, zu Wort gemeldet und die Schuld auf den europäischen Publisher GOA geschoben. Demnach habe das dortige Team (mit Sitz in Paris) einfach Mist gebaut.

Dafür hätten sich die Beteiligten zwar entschuldigt, was laut Jacobs immerhin ein guter Anfang wäre, doch könne dies die begangenen Fehler nicht vergessen machen. Weder der Geschäftsführer von GOA noch er selbst wollen die Ereignisse vom gestrigen Tag verteidigen. Es sei schlicht und einfach ein mieser Tag gewesen und die Fans hätten allen Grund darauf, wütend und enttäuscht zu sein.

Allerdings könnte er die Wortwahl einiger Fans nicht gutheißen, die nach diesem Fehlstart aufgekommen sei. Er verstehe zwar die Gefühlslage der Community, doch einige Reaktionen seien überzogen. Gleichzeitig stellt Jacobs aber nochmal klar, dass er damit nicht GOA in Schutz nehmen wolle.


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.