Warten auf Fermi - Vorstellung am 26. März in Boston (Update)

Wer gehofft hatte, dass Nvidia noch in diesem Monat die neuen DirectX-11-Grafikkarten vorstellen wird, muss nun länger warten.

von Georg Wieselsberger,
23.02.2010 09:35 Uhr

In einer Telefonkonferenz erklärte Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang, dass man mit der Massenproduktion der Fermi-Produkte erst im 2. fiskalischen Quartal 2011 beginnen wird. Übersetzt in normale Zeitbegriffe endet das 1. fiskalische Quartal 2011 am 30. April 2010.

Dass Nvidia erst nach diesem Datum mit der Massenproduktion beginnen wird, heißt nichts anderes, als dass die Hoffnung auf ein baldiges Erscheinen der Geforce GTX 480 im Handel mindestens bis Mai begraben werden kann.

Vermutlich wird Nvidia die neuen Geforce-Karten aber trotzdem vorher vorstellen und auch geringe Kontingente ausliefern. Der Auftragshersteller TSMC soll laut Nvidia erst in der zweiten Jahreshälfte in der Lage sein, ausreichende Mengen der 40-nm-Grafikchips zu liefern.

Update 20.02.2010

» ARE YOU READY? Check back here on Monday morning at 9:00 a.m. PST for a major announcement!« - so hat Nvidia unter anderem auf Twitter und Facebook eine wichtige Ankündigung für Montag um 17 Uhr deutscher Zeit in Aussicht gestellt.

Weitere offizielle Infos gibt es nicht, aber es dürfte sich sehr wahrscheinlich um die Bekanntgabe des Termins für die Vorstellung der neuen Geforce GTX 480 und 470 handeln. Auch der Termin scheint schon durchgesickert zu sein: der 27. März, gerade noch im 1.Quartal dieses Jahres.

Danach dürfte es aber wie berichtet noch einige Wochen dauern, bis die Karten wirklich im Handel zu finden sind. Nebenbei war zu erfahren, dass Nvidia anscheinend vorerst keine Einsteiger- oder Mainstream-Grafikkarten mit DirectX-11-Fähigkeiten plant. Die Nutzer dieser Karten bekämen mit den aktuellen DirectX-10-Karten alles was sie bräuchten.

Update 22.02.2010

Nvidia hat wie erwartet heute den Vorstellungstermin für die neuen Geforce-Grafikkarten bekanntgegeben. Die laut Nvidia »schnellste PC-Spiele-Grafik-Technology« wird auf der PAX 2010 in Boston vorgestellt, die am 26. März beginnt.

Die »Must See«-Präsentation der Grafikkarten soll bereits am ersten Tag auf einer Abendveranstaltung stattfinden. Wer sich auch nur am Rande für PC-Spiele interessiere und diesen Event verpasse, würde sich noch monatelang darüber ärgern.

Am Stand von Nvidia sollen die Grafikkarten dann auch ausprobiert werden können, es bestehe vielleicht sogar die Möglichkeit, eine der Karten vor allen anderen zu erwerben. Damit sollte spätestens Ende März das Rätselraten über die Leistungsfähigkeit der neuen Nvidia-Produkte ein Ende haben.

Update 23.02.2010

Nvidia hat letzte Nacht unter anderem über Twitter klargestellt, dass die Geforce GTX 480 und GTX 470 am 26. März nicht nur präsentiert werden, sondern dass es sich dabei auch um den Veröffentlichungstermin handelt.

Die von einem US-Online-Shop veröffentlichten Preise für Karten von XFX und PNY in Höhe von 679 US-Dollar für eine Geforce GTX 480 sind aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr als ein PR-Gag des Händlers.

Die angegebene Speicherkapazität von 2 GByte GDDR5 passt nicht zu einem 384-Bit-Speicherinterface. Außerdem meldet NordicHardware, dass eine Anfrage bei XFX ergeben hätte, dass dort noch gar keine fertigen Karten vorhanden seien und es auch keinen empfohlenen Verkaufspreis gebe.

» Warum Nvidias DirectX-11-Geforce so spät dran ist
» Nvidia kündigt Geforce GTX 480 und 470 an
» DirectX-11-Geforce im Detail

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(106)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.