Wassergekühlte Geforce GTX 470 und 480 - Von Inno3D als Black Freezer

Die hohe Hitzeentwicklung und die dadurch lauten Kühler gehören zu den Hauptkritikpunkten an den neuen DirectX-11-Grafikkarten von Nvidia.

von Georg Wieselsberger,
14.04.2010 16:02 Uhr

Zwar sind weder die Nvidia Geforce GTX 470 noch die Nvidia Geforce GTX 480 lieferbar, dennoch arbeiten die Grafikkarten-Hersteller schon an eigenen Modellen der Karten.

Inno3D will die Temperaturen der hitzköpfigen Grafikchips von Nvidia mit einer Wasserkühlung senken und löst damit auch gleichzeitig das Lautstärke-Problem. Die »Black Freezer« genannten Modelle besitzen einen großen, flachen Kühlkörper, dessen Schlauchanschlüsse an der Oberseite liegen. Bisher sind aber nur Bilder bei VR-Zone zu finden.

Ob die Karten dank besserer Kühlung ab Wert übertaktet sind oder wann sie zumindest theoretisch zu welchem Preis erscheinen sollen, ist noch nicht bekannt. Solange selbst die Standard-Modelle Mangelware bleiben, dürften aber auch spezielle Versionen kaum im Handel zu finden sein.

» Geforce-Historie: 15 Jahre, 15 Hardware-Generationen
» Technik-Demo Supersonic Sled: DirectX 11 und PhysX im Einklang

Inno 3D Black Freezer Geforce GTX ansehen

» Jetzt neu: Adobe Creative Suite 5 vorbestellen

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen