Wegen Leaks zu Windows 8 - Ex-Microsoft-Mitarbeiter verhaftet

Ein ehemaliger Microsoft-Entwickler wurde verhaftet, da er neben Informationen auch Code von Windows 8 weitergegeben hat.

von Georg Wieselsberger,
21.03.2014 14:39 Uhr

Windows 8 wurde schon vor der Veröffentlichung durch einen Microsoft-Mitarbeiter geleakt.Windows 8 wurde schon vor der Veröffentlichung durch einen Microsoft-Mitarbeiter geleakt.

Der ehemalige Microsoft-Entwickler wurde in Seattle durch das FBI verhaftet, da ihm vorgeworfen wird, Informationen und auch Programmcode zu Windows 8 vor dessen Veröffentlichung weitergegeben zu haben. Auch interne Dokumente und Memos soll er kopiert und geleakt haben. Der Entwickler hatte nach einer Microsoft-internen Untersuchung seine Taten zugegeben und dabei als Grund angegeben, mit seiner letzten Leistungsbeurteilung nicht zufrieden gewesen zu sein.

Er hatte danach nicht nur eine frühe Version von Windows 8 an einen französischen Blogger weitergegeben, sondern auch das Entwickler-Kit für die geplanten Windows-8-Aktivierungsserver. Diese Informationen konnten genutzt werden, um die Schutzmaßnahmen des Betriebssystems zu umgehen. Außerdem hatte sich der Entwickler damit gebrüstet, schon bei Windows 7 für entsprechende Leaks verantwortlich gewesen zu sein.

Entdeckt wurde der Mitarbeiter, weil der französische Blogger sich die Echtheit des Entwickler-Kits für die Aktivierungsserver durch einen Microsoft-Mitarbeiter bestätigen lassen wollte, worauf dieser das Management alarmierte. Bei der Untersuchung fand man schließlich E-Mails des nun angeklagten Mitarbeiters, die zeigten, dass er Windows-8-Code ins Internet stellte. Aus Instant-Messaging-Chats, die Seattle Pi teilweise zitiert, wird auch klar, dass sich der Entwickler vollkommen klar darüber war, illegal zu handeln.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen