Weiterer Mac-Klone-Anbieter - OpeniMac und Open iMac Pro

Eine Firma aus Argentinien lässt sich offensichtlich von dem Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar nicht beeindrucken und nutzt die „Geschäftsidee“ von Psystar, um eigene Mac-Klone anzubieten.

von Georg Wieselsberger,
12.12.2008 12:24 Uhr

Eine Firma aus Argentinien lässt sich offensichtlich von dem Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar nicht beeindrucken und nutzt die „Geschäftsidee“ von Psystar, um eigene Mac-Klone anzubieten. Mit dem Werbespruch „Vorteile eines Mac, Preis eines PCs“ werden zwei Rechner angeboten. Der OpeniMac für 990 US-Dollar besitzt einen Intel Core 2 Duo mit 2,53 GHz und 3 MB L2-Cache, 2 GB DDR2-Speicher, eine 320 GB-Festplatte, eine Radeon HD „Pro“ von ATI mit 256 MB GDDR3 und ein SuperDrive (DVD-Brenner). Der teurere OpeniMac Pro für 1.710 Dollar besitzt einen Core 2 Duo mit 3 GHz, 4 GB DDR2, eine Nvidia GeForce GS mit 1 GB RAM, eine 500 GB-Festplatte und wird mit einem 20-Zoll-LCD mit 1680x1050 Pixel Auflösung ausgeliefert. Wer hinter dem Angebot steckt, ist auf der Webseite nicht ersichtlich.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen