Weiteres Roberts-Interview

von GameStar Redaktion,
07.12.2000 11:27 Uhr

In einem weiteren Interview mit Chris Roberts auf GameSpot.Com gibt es weitere Einzelheiten zum Aufkauf von Digital Anvil durch Microsoft. So äußert sich Roberts zu den Marketingpraktiken von Microsoft. Danach wolle Microsoft nur Titel publishen, bei denen die Chance besteht, dass mehr als 500.000 Einheiten abgesetzt werden. Deswegen wurde Conquest und Loose Cannon fallen gelassen. Von Digital Anvil und Erin Roberts wird gerade ein Xbox-Spiel entwickelt. Chris Roberts deutete an, dass es sich um ein Scifi-Spiel handelt.
(cm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...