Weltrekord bei Donkey Kong - Chirurgen besonders gut bei Videospielen

Ein Chirurg aus New York hat den Weltrekord beim Spiele-Klassiker Donkey Kong gebrochen. Es scheint eine Verbindung zwischen Videospielen und Ärzten zu geben.

von Georg Wieselsberger,
02.05.2010 12:58 Uhr

Hank Chien ist plastischer Chirurg in New York und erreichte nach zwei Stunden und 35 Minuten den neuen Weltrekord von 1.061.700 Punkten beim Spiele-Klassiker Donkey Kong. Laut Chien ist laparoskopische Chirurgie, bei der der Arzt während der Operation nur über einen Bildschirm ins Innere des Körpers sieht, Videospielen sehr ähnlich, denn man führt die eigentliche Tätigkeit indirekt aus.

NewScientist berichtet über weitere Hinweise für eine derartige Verbindung. So führten Chirurgen simulierte Operationen besser aus, nachdem sie zuvor auf der Nintendo Wii-Konsole gespielt hatten. Im Jahr 2007 schlugen andere Forscher vor, dass Radiologen zu Videospielern werden sollten, da diese Objekte auf einem Bildschirm besser erkennen und dies auch für die Bewertung von Röntgenaufnahmen ein Vorteil wäre.

Hank Chien hat übrigens aufgrund seines Weltrekords zwei neue Patienten gewonnen, die von seinem Donkey-Kong-Erfolg gehört hatten. Vielleicht sollte man seinen Arzt also demnächst auch danach auswählen, ob er Videospiele spielt.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.