Western Digital kauft SanDisk - Festplatten-Riese übernimmt Flashspeicher-Spezialisten

Western Digital ist einer der größten Festplatten-Hersteller und hat nun das für seine Flashspeicher-Produkte Unternehmen SanDisk übernommen.

von Georg Wieselsberger,
22.10.2015 14:20 Uhr

Sandisk stellt auch SSDs wie die Z400s her. (Bildquelle: Sandisk)Sandisk stellt auch SSDs wie die Z400s her. (Bildquelle: Sandisk)

Western Digital ist mit rund 44 Prozent Marktanteil bei den Festplatten im Jahr 2014 einer der wichtigsten Hersteller von Massenspeichern. Der Umsatz mit Festplatten geht allerdings langsam zurück, da viele Unternehmen und Nutzer auf Solid-State-Laufwerke umsteigen. Nun hat Western Digital das für seine Flashspeicher-Produkte bekannte Unternehmen SanDisk für einen Preis von 19 Milliarden US-Dollar in bar und Aktien übernommen.

Western Digital hatte in den letzten Jahren auch andere Unternehmen aufgekauft, die im Flash- oder Solid-State-Bereich tätig sind, beispielsweise sTec oder Virident. SanDisk ist jedoch laut eigenen Angaben der größte Hersteller von Flash-Speicher, so dass die Übernahme in diesem Fall zwei Branchenriesen unter einem Dach zusammenfasst. Neben Western Digital soll auch Micron Technology an einer Übernahme interessiert gewesen sein. SanDisk hält mehr als 5.000 Patente weltweit und arbeitet aktuell an der Massenfertigung von 3D-NAND-Speicher, der eine besonders hohe Speicherdichte bieten soll. Auch mit Toshiba arbeitet SanDisk seit rund 15 Jahren bei der Produktion von Flash-Speicher zusammen unhd stellt auch eigene SSDs her.

Laut der Mitteilung von Western Digital wird die Übernahme von SanDisk dafür sorgen, dass Flash-Technik für das Unternehmen zu günstigeren Konditionen erhältlich ist, außerdem wird so ein Wachstumsmarkt erschlossen. Die Übernahme muss allerdings noch von Behörden und dann auch von den Aktionären genehmigt werden. Letzteres dürfte bei einem Kaufpreis, der 15 Prozent über dem Börsenwert von SanDisk liegt, recht wahrscheinlich sein. Danach sollte die Übernahme von SanDisk laut der Pressemitteilung von Western Digital im 3. Kalenderquartal 2016 komplett abgeschlossen sein.

Quelle: Western Digital


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.