Wii U - 5 GByte großes Firmware-Update bei US-Launch, unbrauchbare Konsolen

Kurz nach dem offiziellen Launch der Wii U in den USA mussten sich die Benutzer ein fünf Gigabyte großes Firmware-Update herunterladen. Einige Käufer haben diesen Download abgebrochen und haben jetzt eine unbrauchbare Konsole.

von Andre Linken,
19.11.2012 16:29 Uhr

Zum US-Launch der Wii U gab es ein 5 GByte großes Firmware-Update.Zum US-Launch der Wii U gab es ein 5 GByte großes Firmware-Update.

Am 18. November 2012 kam die Wii U in Nordamerika offiziell auf den Markt. Wer nach dem Kauf des neueste Firmware-Update herunterladen wollte, musste viel Geduld mitbringen. Wie aus einem Bericht des Magazins Siliconera hervorgeht, ist das besagte Update immerhin fünf Gigabyte groß. Unter anderem enthält die aktuelle Firmware viele Online-Funktionen wie zum Beispiel Miiverse, den Internet-Browser und den Wii-U-Chat.

Vor allem Benutzer mit einer relativ langsamen Internetverbindung mussten zahlreiche Stunden warten, bevor sie mit der Wii U wieder spielen konnten. Einige ungeduldige Wii-U-Besitzer haben den Download kurzerhand abgebrochen, was allerdings keine gute Idee war. Die betroffenen Konsolen ließen sich danach nämlich nicht mehr starten und sind somit derzeit prinzipiell unbrauchbar.

Eine offizielle Stellungnahmen seitens Nintendo zu diesem Thema liegt bisher noch nicht vor.

Promotion
Wii U bei Amazon vorbestellen

Nintendo Wii U - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...