Winamp: Zieht AOL den Stecker?

von Jan Tomaszewski,
01.08.2003 13:31 Uhr

Der Entwickler des bekannten Winamp-Geiss-Plugins wurde von Arbeitgeber AOL Time Warner aufgefordert, sich eine neue Tätigkeit innerhalb des Unternehmens zu suchen oder seinen Schreibtisch gänzlich zu räumen. »Es ist ein trauriger Tag für [Winamp-]Visualisierung«, so Geiss auf seiner Homepage. Ryan Geiss ist seit zwei Jahren eine der Schlüsselfiguren für Grafik-Plugin-Entwicklung bei Winamp-Erfinder Nullsoft. Eine Entscheidung steht nach eigenen Angaben noch aus. Ähnliche Unstimmigkeiten gab es vor wenigen Monaten mit Nullsoft-Gründer Justin Frankel, der allerdings weiter für AOL tätig sein wird. Bleibt zu hoffen, dass die Winamp-Entwickler nicht das gleiche Schicksal ereilt, wie ihre Kollegen bei Mozilla: Die setzte AOL vor wenigen Wochen nahezu restlos vor die Tür.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen