Windows 10 Creators Update - Manueller Download ab 5. April möglich

Das Creators Update für Windows 10 wird ganz offiziell am 11. April 2017 veröffentlicht und soll dann »in Wellen« verteilt werden. Es wird aber schon ab dem 5. April eine manuelle Download-Möglichkeit geben.

von Georg Wieselsberger,
01.04.2017 10:46 Uhr

Windows 10 wird mit dem Creators Update auch den neuen Game Mode integrieren.Windows 10 wird mit dem Creators Update auch den neuen Game Mode integrieren.

Update: Microsoft hat in einem Blogbeitrag das kommende Creators Update angekündigt und dabei auch den Veröffentlichungstermin 11. April 2017 bestätigt. Das automatische Verteilen des Updates soll dabei zunächst Rechner mit neuere Hardware und aktuelle Notebooks berücksichtigen, die Microsoft testen konnte. Nach dieser ersten Welle wird Microsoft dann die so erhaltenen Rückmeldungen nutzen, um die weitere Verteilung des Creators Updates zu steuern.

Insgesamt können durchaus einige Monate vergehen, bis alle Windows-10-Nutzer eine entsprechende Meldung über Windows Update erhalten. Allerdings wird es auch eine manuelle Download-Möglichkeit geben und das sogar schon ganz offiziell ab dem 5. April. Dazu ist das neue Tool Update Assistant notwendig, das ab diesem Tag auf einer speziellen Webseite angeboten werden soll. Vor einigen Tagen stand es bereits zum Download bereit, wurde aber wieder entfernt.

Quelle: Microsoft

Build 15063 kurz auf offiziellen Servern

Die aktuelle Test-Version von Windows 10 trägt die Versionsnummer 1703 und wird als Build 15063 bezeichnet. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich dabei um die zur Veröffentlichung vorgesehene Version des Betriebssystems inklusive des Creators Update. Laut Microsoft wird das Update offiziell am 11. April 2017 veröffentlicht, aber nicht sofort allen Nutzern angeboten.

Trotzdem hatte es der Build 15063 irgendwie auf die Microsoft-Server geschafft, auf die das offizielle Tool »Update Assistent« zugreift, das damit zwei Wochen zu früh eine Möglichkeit für alle Nutzer bot, die aktuelle Version zu installieren. Auch die ISO-Dateien zum Brennen auf DVD waren bereits direkt über einen Link erhältlich.

Inzwischen hat Microsoft beide Möglichkeiten wieder unterbunden, was darauf hindeuten könnte, dass es vielleicht noch kleinere Änderungen bis zum 11. April 2017 geben könnte. Gleichzeitig hat Microsoft die ISO-Dateien nun aber den Windows Insidern zum Download bereitgestellt.

Kumulatives Update am Release-Tag

Laut inoffiziellen Informationen findet aktuell noch ein Test für ein kumulatives Update für Windows 10 statt, das den Build 15063 als Grundlage nutzen wird und am Release-Tag veröffentlicht werden soll. Demnach wäre Build 15063 zwar tatsächlich die finale Version, die allerdings noch kleine Fehler enthält, die Microsoft bis zum Release-Tag beheben möchte.

PC-Nutzer, die am 11. April nicht lange auf das Creators Update warten wollen, können es nach der Veröffentlichung dann auch über das Media Creation Tool von Microsoft beziehen. Das Creators Update enthält viele Neuerungen wie den Game Mode, für Mixed und Augmented Reality, Spiele-Streaming oder mehr Einstellungen für den Datenschutz und den Bezug von Windows Updates.

Quelle: Neowin

Game Mode von Windows 10 - Das bringt der neue Spielmodus 7:55 Game Mode von Windows 10 - Das bringt der neue Spielmodus


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.