Windows 10 Home - Automatische Zwangsupdates auch für Apps (Update: Änderung)

Windows 10 Home installiert nicht nur alle Sicherheits- und Feature-Updates automatisch, sondern aktualisiert anscheinend auch Apps ohne Nachfrage.

von Georg Wieselsberger,
29.08.2015 08:22 Uhr

Windows 10 Home installiert nun auf Wunsch Updates für Apps nicht mehr automatisch.Windows 10 Home installiert nun auf Wunsch Updates für Apps nicht mehr automatisch.

Update: Mit dem gestern veröffentlichten 5. kumulativen Update KB3081448 für Windows 10 hat Microsoft nun in die Home-Version des Betriebssystems die Möglichkeit eingebaut, App-Updates zu deaktivieren. Der Zwang, automatisch alle Apps aus dem Windows Store aktuell halten zu müssen, existiert damit nicht mehr. Bisher war das Deaktivieren nur in der Pro-Version von Windows 10 möglich gewesen.

Microsoft hat damit vermutlich auf das negative Feedback der betroffenen Nutzer reagiert. Aus der Beschreibung des Updates geht das allerding nicht hervor, da sich Microsoft erneut nur auf die Aussage »Verbesserungen der Funktionalität« beschränkt.

Originalmeldung: Microsoft wird bereits dafür kritisiert, dass Windows 10 Home dem Nutzer keine Wahl lässt, ob Updates für das Betriebssystem installiert werden sollen oder nicht. Der Hintergedanke von Microsoft dürfte sein, dass so auch unerfahrene Anwender immer auf dem neusten Stand sind, was gerade bei Sicherheitslücken wichtig ist. Bei neuen Features für das Betriebssystem erscheint der Zwang zur Installation allerdings schon weniger verständlich. Eine Diskussion im Microsoft-Forum behandelt nun auch Updates für Apps, die anscheinend unter Windows 10 Home ebenfalls automatisch, ohne Nachfrage und ohne Deaktivierungs-Möglichkeit installiert werden.

Zwar gibt es wie unter Windows 10 Pro einen Schalter, der App-Aktualisierungen deaktivieren soll, doch bei Windows 10 Home ist dieser nicht benutzbar. Es gibt zwar die Vermutung, dass es sich dabei um einen Fehler im Betriebssystem handeln könnte, doch die automatischen Updates für Apps funktionieren ohnehin erst seit einem Patch, der nach der Veröffentlichung von Windows 10 nachgereicht wurde. Microsoft hat sich also mit dieser Funktion beschäftigt und an dem ausgegrauten Schalter in Windows 10 Home nichts geändert.

Der Schalter zeigt zwar auch einen Hinweis darauf, dass man den System-Administrator kontaktieren solle, um diese Einstellung zu ändern. Doch das Einloggen mit einem Nutzerkonto, das Administrator-Rechte besitzt, ändert nichts daran, dass sich die App-Updates unter Windows 10 Home nicht deaktivieren lassen. Die bisherigen Antworten des Community-Moderators Smittychat im Microsoft-Forum liefern auch keine Lösung für das Problem. Eine offizielle Reaktion von Microsoft zum Thema Zwangsupdates für Apps steht noch aus.

Quelle: Microsoft.com

Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht? 16:39 Windows 10 Testvideo - Wechseln oder nicht?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...