Windows 7 - FSF startet weltweite Gegen-Kampagne

Die Free Software Foundation will ihre Anti-Windows-Kampagne nun auf die ganze Welt ausweiten.

von Georg Wieselsberger,
24.01.2010 13:27 Uhr

Bereits im August 2009 hatte die FSF die Kampagne »Windows 7 Sins« in den USA gestartet und sogar eine Demonstration in Boston auf die Beine gestellt. Nun will man durch die Übersetzung der Kampagne in bislang acht Sprachen weltweit aktiv werden. Weitere Sprachen sind geplant.

Laut FSF gibt es sieben Bereiche, in denen proprietäre Software wie Windows 7 sich negativ auswirkt oder sogar zum Missbrauch führt. Dies seien Bildung, DRM, Sicherheit, Monopole, Standards, Abhängigkeit und Privatsphäre.

Als Alternative käme nur freie Software in Frage. Dies sei eine politische und ethische Entscheidung, so die FSF auf der deutschen Webseite »Windows 7 Sünden«.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen