Windows 7 - Laptop-Probleme liegen nicht an Windows (Update)

Nutzer eines Windows XP-Laptops, die sich entschieden haben, auf Windows 7 umzusteigen, müssen unter Umständen mit einer deutlich geringeren Batterielaufzeit rechnen.

von Georg Wieselsberger,
09.02.2010 09:39 Uhr

Wie The Register meldet, scheint es sich wirklich nicht um Einzelfälle zu handeln. Der Fehler scheint an einem Windows-Tool zu liegen, das immer und immer wieder davor warne, dass der Akku ausgetauscht werden müsse, obwohl dieser weiterhin normal funktioniere.

Das Tool warne in diesen Fällen fälschlicherweise vor einem plötzlichen Abschalten des Rechners, der in anderen Fällen tatsächlich geschehe, obwohl der Akku noch ausreichend geladen war. Der Fehler sei erst in der letzten, fertigen Version von Windows 7 aufgertreten und deutet auf eine sehr späte Änderung hin.

Laut Microsoft läge das Problem daran, wie Windows die Firmware des Laptops auslese, weswegen das Tool womöglich nicht immer korrekt funktioniere. Man suche nach den Ursachen und werde entsprechende Informationen oder Updates herausgeben.

Update 09.02.2010

Microsoft hat in der Zwischenzeit die Vorfälle analysiert und kommt zu dem Schluss, dass kein Windows-Problem vorliegt. Die Meldungen, die ein Problem mit dem Akku des Laptops anzeigen, sind laut einem Blog-Beitrag von Windows-Chef Steven Sinofsky korrekt.

Es läge in diesen Fällen wirklich ein Problem mit dem Akku vor, der fehlerhaft sei und nicht mehr die volle Leistung erreiche. Auch der Batteriestatus werde von Windows 7 korrekt angegeben.

Da die Akku-Warnmeldung ein neues Feature von Windows 7 ist, werden Laptop-Besitzer beim Wechsel auf das neue Betriebssystem plötzlich mit einer Fehlermeldung konfrontiert, die Windows XP beispielsweise gar nicht kennt. Daher entstand der Eindruck, Windows 7 sei Ursache des Fehlers.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen