Windows 7 - Mozilla will andere Browser-Auswahl

Die von Microsoft in Windows 7 eingebaute Browser-Auswahl bei der Installation von Windows 7 stellt Mozilla nicht zufrieden. Der Internet Explorer besitze weiter eine vorteilhafte Position und sei auch bei Nichtwahl auf Desktop und Taskleiste präsent.

von Georg Wieselsberger,
19.08.2009 15:26 Uhr

John Lilly von Mozilla hat gegenüber Computerworld erklärt, dass man mit der von Microsoft entworfenen Browser-Auswahl von Windows 7 nicht zufrieden sei und einige Änderungen für notwendig erachte. Der Vorschlag an sich sei gut, aber die Umsetzung mache einen großen Unterschied. Die Vorsitzende der Mozilla-Stiftung, Mitchell Baker, ist der Ansicht, dass die Platzierung des Internet Explorers im Auswahl-Menü dafür sorgen wird, dass der Microsoft-Browser weiterhin eine vorteilhafte Position bei der Installation des Betriebssystems einnehme.

Auch wäre der Browser auch bei der Wahl eines anderen Browsers weiterhin mit Desktop- und Taskleisten-Symbol vorhanden. Man müsse dann erst den anderen Browser zum Standardbrowser machen und anschließend den Internet Explorer extra deaktivieren. Zudem fürchtet Mozilla, dass Microsoft per Windows Update den IE wieder zum Standardbrowser machen könnte und fordert Maßnahmen, um dies zu verhindern, wenn ein anderer Browser auf dem System als Standard verwendet wird.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen