Windows 7 - Spezialteam für den Startvorgang

Im Windows 7-Entwicklerblog hat Michael Fortin, der Leiter des Fundamentals Feature-Teams in der Core Operating System Gruppe bei Microsoft, bekannt gegeben, dass sich ein Spezialteam unter den Entwicklern damit beschäftigt, den Startvorgang von Windows 7 zu optimieren.

von Georg Wieselsberger,
01.09.2008 10:12 Uhr

Im Windows 7-Entwicklerblog hat Michael Fortin, der Leiter des Fundamentals Feature-Teams in der Core Operating System Gruppe bei Microsoft, bekannt gegeben, dass sich ein Spezialteam unter den Entwicklern damit beschäftigt, den Startvorgang von Windows 7 zu optimieren. Der Bootvorgang soll bei so vielen Systemen wie möglich bei unter 15 Sekunden liegen. Fortin macht keinen Hehl daraus, dass Windows Vista SP1 selbst eine doppelt so lange Startzeit nur bei 35% aller Systeme erreicht. Windows 7 werde weiter verbessertes Prefetching und neue Möglichkeiten bieten, um Performanceprobleme zu analysieren. Viele der sogenannten "Registry Tweaks" für Windows seien reine Augenwischerei. So gäbe es im Internet Tipps, wie man SuperFetch bei Windows XP aktivieren könne, obwohl diese Funktion in Windows XP definitiv nicht existiert.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...