Windows 7 Starter - Microsoft schreibt Wallpaper vor

Kaum hebt Microsoft eine Einschränkung in Sachen gleichzeitig laufender Anwendungen auf, kommt eine neue, etwas seltsame hinzu: Aussehen oder Klänge lassen sich nicht mehr anpassen.

von Georg Wieselsberger,
22.06.2009 12:12 Uhr

Das vor allem für Netbooks gedachte Windows 7 Starter Edition besitzt laut The Register zwar keine Einschränkung der gleichzeitig ausführbaren Anwendungen mehr, dafür verbietet es Microsoft den Herstellern und auch den Anwendern, das Hintergrundbild, Farben oder Klänge zu ändern.

Die Netbook-Käufer sind also gezwungen, sich mit dem abzufinden, was Microsoft als Standard für die Starter-Edition vorsieht. Welchen Sinn Microsoft in dieser Einschränkung sieht ist unbekannt, es dürfte jedoch nicht lange dauern, bis ein Weg zur Umgehung gefunden wird, wie The Register schreibt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen