Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Windows 7 trifft Xbox 360 - PC und Konsole vernetzen

Filme und Musik, Xbox Live Gamertag, Windows Live Messenger – wir zeigen Ihnen, wo Windows 7 und Xbox 360 zusammen spielen können.

von Nico Gutmann,
21.10.2009 13:09 Uhr

Viele PC-Spieler haben zusätzlich zum Windows-Rechner eine Konsole im Wohnzimmer, oft eine Xbox 360. Microsoft gibt Ihnen einige Möglichkeiten an die Hand, beide Geräte miteinander zu verwenden. Diese reichen von der Vernetzung der Anwender beider Plattformen über »Live« und das Xbox Live Gamertag bis hin zum Aufbau eines heimischen Mediennetzwerks, mit dem sich Filme und Musik vom PC auf den Fernseher streamen lassen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel die wichtigsten Funktionen, um alles aus der Kombination aus Xbox 360 und Windows 7 herauszuholen.

Medien vom PC abrufen

Aufgrund der sowieso bestehenden Verbindung zum Fernseher im Wohnzimmer eignet sich die Xbox 360 hervorragend als Wiedergabemedium für Filme und Musik. Das große Manko ist die mit maximal 120 GByte knapp bemessene Festplatte. Sie können die Konsole jedoch in ein bestehendes lokales Netzwerk einbinden und auf Bilder, Videos und Audiodateien auf dem PC zugreifen.

Zu diesem Zweck funktioniert die Xbox 360 als »Extender« für das Windows Media Center. Das Media Center wird in den umfangreicheren Windows-7-Versionen (welche genau entnehmen Sie unserer Windows-7-Versionsübersicht) mitgeliefert und ermöglicht es, den PC als zentrale Einheit zur Verwaltung Ihrer Medien einzurichten. Auf dem Rechner speichern Sie also all Ihre Filme, Musik und Fotos, empfangen TV und »Video on Demand«. Auf geeigneten Endgeräten, den so genannten Extendern, können Sie die gewünschten Inhalte jederzeit per Stream wiedergeben.

Um die Spielkonsole als Extender einzurichten, suchen Sie am PC im Media Center das Menü »Aufgaben« und wählen »Extender hinzufügen«. Nach einem Klick auf »Weiter« fragt das Programm einen achtstelligen »Setup-Schlüssel« ab. Wechseln Sie also zunächst zur Xbox 360 und greifen im Menü »Medien« auf die »Media Center«-Funktion zu. Bestätigen Sie, dass beide Geräte Teil des gleichen Netzwerks sind. Anschließend erhalten Sie den Setup-Schlüssel, den Sie wiederum im noch offenen Konfigurationsmenü am PC eingeben müssen, um die Einrichtung abzuschließen.

Das Media Center in Windows 7 unterstützt neben den Windows-eigenen Formaten ».wmv« und ».wma« auch DivX, Xvid, verschiedene MPEG-Formate und einige H.264-kodierte Formate, sowie MP3, aber weder Ogg noch FLAC. Damit beherrscht die Software die wichtigsten Videocodecs, bei Audiodateien, sieht es dagegen mau aus. Wenn Ihre Medien in vielen unterschiedlichen Formaten vorliegen, müssen Sie sich nach einem Streaming-Server umsehen, der Videos und Musik on-the-fly in ein für die Xbox passendes Format umwandeln kann. Ein empfehlenswertes Programm dieser Art ist der kostenlose PS3Mediaserver, der mittlerweile auch die Xbox 360 unterstützt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...