Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Windows 7: Umstieg leicht gemacht - Benutzerdaten mitnehmen

Mit Windows 7 kommt ein würdiger Nachfolger für XP und Vista. Mit Windows Easy Transfer sollen SIe unkompliziert Ihre Benutzerdaten auf das neue Systeme übertragen und Backups erstellen können.

von Fabian Lein,
12.08.2009 15:00 Uhr

Windows Easy TransferWindows Easy Transfer

Abgesehen von Sicherheitsupdates hat Microsoft den Support für Windows XP eingestellt. Daher müssen sich XP-Nutzer früher oder später Gedanken über ein neues Betriebssystem machen. Das überarbeitete Programm zum Übertragen der Nutzer-Einstellungen vereinfacht den Wechsel von Windows XP und Windows Vista auf Windows 7. Dieser Vorgang birgt allerdings ein paar Stolpersteine. Wir helfen Ihnen, diesen auszuweichen.

Bevor Sie loslegen

Je nach Ausgangssituation unterscheidet sich die Vorgehensweise der Datenmigration. Eine Maßnahme empfiehlt sich aber immer. Machen Sie ein Backup! Generell eignen sich externe Laufwerke wie USB-Festplatten hierfür am besten. Für Windows Easy Transfer alleine genügt es, die Benutzerkonten und das Programmverzeichnis ([Systemlaufwerk]:\Programme) zu sichern. Windows XP speichert die Nutzerdaten unter dem Ordner »Dokumente und Einstellungen« auf Ihrem Systemlaufwerk. Vista nennt diesen Ordner »Users«. Außerdem ist der Ordner »\ProgrammData« auf Ihrer Vista-Partition zu sichern. Und Steam-Nutzer sollten unbdingt ihr Steam-Installationsverzeichnis sichern, da Sie so einen erneuten Download der einzelnen Spiele umgehen und nur den Installer erneut ausführen müssen.
Wichtig ist, dass eine ausreichend große Partition für Windows 7 gewählt wird. Partitionen ab 50 GByte bieten genug Speicherplatz für diverse Programme, E-Mails, Systemwiederherstellungspunkte und sonstige Daten, die Windows auf Dauer sammelt.
Je nachdem, ob Sie auf einem bestehenden System von Vista oder XP auf Windows 7 umsteigen oder Ihre Daten von einem Rechner auf den anderen übertragen, ergeben sich etwas andere Vorgehensweisen bei der Migration. Im folgenden Abschnitt gehen wir auf den allgemeinen Umgang mit dem Windows-Easy Transfer-Tool in Abhängigkeit der verschiedenen Ausgangssituationen ein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen