Windows 7 und Windows 8.1 - Update entfernt die Get-Windows-10-App

Das Angebot, kostenlos auf Windows 10 umzusteigen, ist zwar seit Ende Juli 2016 beendet, doch erst jetzt entfernt Microsoft die App, die so manchen Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 monatelang genervt hat.

von Georg Wieselsberger,
21.09.2016 13:51 Uhr

Microsoft entfernt zwei Monate nach dem offiziellen Ende der kostenlosen Upgrademöglichkeit die GWX-App.Microsoft entfernt zwei Monate nach dem offiziellen Ende der kostenlosen Upgrademöglichkeit die GWX-App.

Das Angebot von Microsoft, von Windows 7 und Windows 8.1 kostenlos auf Windows 10 umzusteigen, wurde nach einem Jahr im Juli 2016 beendet. In den Monaten zuvor hatte Microsoft unter anderem mit einer per Windows Update installierten App namens GWX beziehungsweise »Get Windows 10« versucht, die Nutzer der älteren Betriebssysteme von einem Upgrade zu überzeugen.

Allerdings hatte die Art und Weise, wie Microsoft dabei vorging, für sehr viel Kritik und letztlich sogar zu nicht gerade wenigen verärgerten Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 geführt. Kurz vor dem Ablauf der kostenlosen Upgrade-Aktion hatte Microsoft versprochen, dass die Hinweise auf Windows 10 beendet würden. Nun hat das Unternehmen für die beiden älteren Betriebssysteme das Update KB3184143 veröffentlicht, das laut der Beschreibung die Get-Windows-10-App und andere Software entfernt, die im Zusammenhang mit dem Gratis-Upgrade stehen. Zu dieser »anderen Software« gehören eine ganze Reihe von Updates, die bestimmte Funktionen in Windows 7 und Windows 8.1 für ein mögliches Upgrade vorbereitet hatten. Unter anderem wurde auch der Internet Explorer entsprechend aktualisiert.

Auch wenn Microsoft sich fast zwei Monate Zeit gelassen hat, um die GWX-App zu entfernen, so gab es seit dem Ende des Angebotes wohl keine nervigen Hinweise auf das neue Betriebssystem mehr. Laut ZDNet ist es aber auch jetzt noch möglich, Windows 10 einfach mit einem Produktschlüssel von Windows 7 oder Windows 8.1 als Gratis-Upgrade zu installieren. Ein Microsoft-Sprecher wollte zu diesem Punkt auf Nachfrage von ZDNet aber keinen Kommentar abgeben. Das kostenlose Upgrade-Angebot ist also zumindest inoffiziell noch immer nicht beendet.

Quelle: Microsoft, ZDNet

Windows 10 per Windows 7-Key aktivieren - Selbstversuch auf mehreren PCs und bei Hardwaretausch 11:21 Windows 10 per Windows 7-Key aktivieren - Selbstversuch auf mehreren PCs und bei Hardwaretausch


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen