Windows 8 - Kachel-Apps werden angeblich kaum genutzt

Eine Studie unter Windows 8-Nutzern hat ergeben, dass die Apps der neuen Kachel-Oberfläche für die meisten Nutzer keine große Rolle spielen.

von Georg Wieselsberger,
23.05.2013 12:49 Uhr

Die neue Kachel-Oberfläche von Windows 8 ist zwar für Touchscreens ausgelegt, lässt sich aber auch per Maus und Tastatur verwenden. Trotzdem lassen laut einer neuen Studie aus Israel vor allem die Desktop- und Laptop-Nutzer, die keinen Touchscreen haben, die neuen Kachel-Apps eher links liegen. Die Daten wurden per Software auf knapp 11.000 Windows 8-Rechnern automatisch erhoben.

Wie Neowin meldet, starten 60,78 Prozent des Desktop-Nutzer im Schnitt weniger als eine Kachel-App pro Tag, bei Laptops sind es 59,88 Prozent. Erstaunlicher ist jedoch, dass selbst Nutzer, die einen Laptop mit Touchscreen besitzen, mit 58,10 Prozent ebenfalls kein großes Interesse an den Apps haben. Selbst bei Windows 8-Tablets liegt diese Zahl noch bei 44,38 Prozent.

Allerdings geht aus der Meldung nicht hervor, wie die Nutzer mit dem Startbildschirm umgehen. Viele Apps, beispielsweise für Wetter, liefern als Live-Kachel bereits Informationen, die manchen Nutzern eventuell bereits ausreichen, ohne die App selbst starten zu müssen. Außerdem müssen Kachel-Apps nicht beendet werden, so dass sie mehrmals aufgerufen werden können, ohne dass sie dafür neu gestartet werden müssten.

Microsoft Windows 8 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen