Windows 8 - Microsoft ermöglicht Browser-Auswahl per Update

Die von der EU geforderte Browser-Auswahl für Windows-Betriebssysteme wurde nun per Update auch für Windows 8 nachgereicht.

von Georg Wieselsberger,
07.09.2012 14:15 Uhr

Nach langem Hin und Her hatte sich Microsoft vor rund drei Jahren auf Druck der EU und von Herstellern diverser Konkurrenzbrowser dazu bewegen lassen, in das Windows-Betriebssystem nicht einfach den Internet Explorer zum Standardbrowser zu machen, sondern dem Kunden bei der Installation oder auch später einen Auswahlbildschirm zu zeigen.

Doch wie auch schon bei Windows 7 hat es diese Browser-Auswahl bei Windows 8 zunächst nicht in die fertige Version des Betriebssystems geschafft, da dieser auch nur in der EU gefordert wird. Microsoft hat nun ein Update für Windows 8 veröffentlicht, dass die Internet Explorer-Kachel des Startbildschirms durch eine Kachel für die Browserauswahl ersetzt.

Danach kann der Nutzer zwischen dem Internet Explorer, Maxthon, Chrome, Firefox und Opera wählen, während Safari von Apple fehlt, der aber in der neuesten Version auch noch nicht für Windows erhältlich ist. Windows 8 ist bereits über diverse Abo-Dienste von Microsoft erhältlich, in den Handel kommt es allerdings erst am 26. Oktober.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...