Windows 8 - Microsoft führt Windows Store vor

Microsoft hat auf einer Veranstaltung eine Vorschau auf die Möglichkeiten des Windows Store gegeben, der zusammen mit Windows 8 an den Start gehen soll.

von Georg Wieselsberger,
07.12.2011 09:59 Uhr

Die Oberfläche des Windows Store basiert auf dem Metro-Interface mit den bekannten Kacheln. Bei der Vorführung waren bereits neue Inhalte zu sehen, beispielsweise von Disney, aber auch digitale Magazine, E-Books und Spiele wie »Cut the Rope«.

Die Microsoft-Suchmaschine Bing wird den gesamten Index des Angebots enthalten und so die Suche nach neuen Apps einfacher machen. Für Softwarehersteller gibt es die Möglichkeit, von ihren Webseiten direkt in den Windows Store zu verlinken oder direkt Käufe über den Microsoft-Dienst zu ermöglichen. Wie üblich, verlangt Microsoft 30 Prozent des Verkaufspreises als Gebühr, senkt dies jedoch nach einem Umsatz von 25.000 US-Dollar auf 20 Prozent. Unternehmen können auf ihren internen Servern eine lokale Version des Windows Store installieren und darin ihre hauseigene Software einbinden.

Der Windows Store soll zusammen mit der Beta-Version von Windows 8 im Februar erstmals öffentlich zugänglich sein. Bis dahin akzeptiert Microsoft nur kostenlose Apps, die von ausgewählten Entwicklern geschrieben wurden.

Windows Store - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen