Windows 8 - Microsoft schreibt Hardware für Tablets vor

Microsoft sorgt mit Vorschriften über die zulässige Hardware bei den Herstellern künftiger Windows-8-Tablet für Probleme.

von Georg Wieselsberger,
01.06.2011 09:59 Uhr

Wie J. T. Wang, der Vorsitzende und CEO von Acer gegenüber Bloomberg erklärte, schränkt Microsoft beispielsweise die Wahl des Prozessorherstellers für Windows-8-Tablets stark ein. »Sie kontrollieren das Ganze, den gesamten Prozess«, so Wang, ohne genauere Details zu den Vorschriften zu nennen.

Sowohl den Zulieferern als auch den PC-Herstellern bereiten die Einschränkungen laut Wang aber Probleme. Für Microsoft selbst dürfte die Beschränkung der zulässigen Hardware allerdings Sinn machen, denn wenn weniger unterschiedliche Komponenten unterstützt werden müssen, kann Windows 8 schneller fertiggestellt und auf die verwendete Hardware optimiert werden.

Der Hauptkonkurrent iPad 2 von Apple ist ebenfalls nur in einer einzigen Hardwarekonfiguration zu haben, wenn man von Extrafunktionen wie UMTS oder größerem Flash-Speicher absieht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen