Windows 8.1 - Update 1 macht Desktop wieder zum Standard (Update: vielleicht nicht)

Die Desktopoberfläche soll nach der Installation des kommenden Update 1 wieder zum Standard nach dem Booten werden.

von Georg Wieselsberger,
01.02.2014 08:46 Uhr

Windows 8.1 Update 1 bietet auch einen ausgebauten Startbildschirm.Windows 8.1 Update 1 bietet auch einen ausgebauten Startbildschirm.

Mit Windows 8 hatte Microsoft den Startbildschirm der Kacheloberfläche zum Standard gemacht, während der Desktop nur doch eine Kachel erreicht werden oder durch Tricks schon nach dem Booten angezeigt werden konnte. Mit Windows 8.1 hatten die Entwickler dann auf die starke Kritik von reinen Desktop-Nutzern reagiert und zumindest eine offizielle Möglichkeit geboten, in den Einstellungen der Taskleiste den Desktop wieder direkt nach der Anmeldung eines Nutzers oder dem Bootvorgang anzeigen zu lassen.

Mit dem für März oder April erwarteten Update 1 geht Microsoft nun laut Wzor aus Russland sogar noch einen Schritt weiter (oder eher: zurück) und macht diese Einstellung wieder zum Standard. Wer also auf einem Rechner sofort mit der Kacheloberfläche und Windows 8.1 Update 1 arbeiten will, muss dies entsprechend aktivieren. Das dürfte bei Desktop-Rechnern nur ein geringer Anteil an Nutzern sein.

Der Startbildschirm selbst wird durch neue Funktionen ergänzt, so kann über das Bild des Nutzers oben rechts der Rechner gesperrt, der Nutzer abgemeldet oder das anzeigte Bild geändert werden, während daneben ein neuer Power-Button den Rechner herunterfahren, neu starten oder in den Energiesparmodus versetzen kann. Außerdem werden viele vom Desktop bekannte Rechtsklick-Funktionen, beispielsweise die Anzeige von Eigenschaften, nun auch bei bei Kachel-Apps möglich sein.

Update: Wie die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley in ihrem Blog schreibt, ist noch nicht sicher, ob das direkte Booten zum Desktop tatsächlich zur Standardeinstellung des Update 1 wird. Trotzdem sei das Update vor allem dafür gedacht, dass Windows 8.1 für Nutzer von Maus und Tastatur besser angepasst wird. Dazu gehört laut Foley auch die Möglichkeit, Kachel-Apps an die Taskleiste anzuheften.

Da Microsoft offiziell keinerlei Stellungnahmen zu dem Update abgibt, bleiben nur Gerüchte als Informationen. Die Kontakte von Mary Jo Foley glauben demnach nicht daran, dass Microsoft Windows 8.1 standardmäßig auf den Desktop booten lässt. Ansonsten seien die Kachel-Apps und der Windows Store nicht mehr direkt sichtbar und das könnte bei App-Entwicklern für weniger Unterstützung sorgen. The Verge meldet, dass diese neue Boot-Funktion anscheinend auch nicht bei allen Testern aktiv ist. Das könnte darauf hindeuten, dass Microsoft hier selbst noch keine Entscheidung getroffen hat.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen