Windows 9 - Erste Präsentation vermutlich am 30. September

Laut inoffiziellen Informationen plant Microsoft für den 30. September 2014 eine Veranstaltung, um dort über das nächste Windows zu informieren.

von Georg Wieselsberger,
22.08.2014 08:26 Uhr

Windows 9 wird laut inoffiziellen Informationen am 30. September erstmals öffentlich präsentiert.Windows 9 wird laut inoffiziellen Informationen am 30. September erstmals öffentlich präsentiert.

Die nächste Windows-Version, die den Codenamen »Threshold« trägt und vermutlich bei der Veröffentlichung die Bezeichnung Windows 9 tragen wird, steht laut inoffiziellen Informationen im Mittelpunkt einer Veranstaltung am 30. September 2014. Das meldet The Verge und beruft sich dabei auf nicht näher bezeichnete Quellen. Auf dieser Veranstaltung soll Microsoft das neue Betriebssystem erstmals vorstellen und auch kurz danach eine als »Technology Preview« bezeichnete Vorabversion zum Download anbieten.

Diese Version soll bereits einige Veränderungen der Benutzeroberfläche besitzen, die schon länger mit Windows Threshold in Verbindung gebracht werden. Dazu gehören das neue Startmenü, das auch Live-Kacheln enthalten kann, die Entfernung der Charms-Leiste auf dem Desktop und weitere Anpassungen für den Desktop. Ob es eine frühe Version der Sprachassistentin Cortana in die Vorschau-Version von Windows Threshold schaffen wird, ist laut dem Bericht noch nicht sicher. Microsoft soll aber die geplanten neuen Features der nächsten Windows-Version auf dieser Veranstaltung vorstellen.

Auch The Verge geht davon aus, dass die Technology Preview nicht nur für Softwareentwickler, sondern auch für interessierte Nutzer angeboten wird. Eventuell, so der Bericht, könnte Microsoft auf der Veranstaltung auch noch einen Ausblick auf eine Windows-Version bieten, die das Smartphone-Betriebssystem Windows Phone mit dem Tablet-OS Windows RT kombiniert. Zu den Spekulationen zu Windows 9 gehört nach wie vor, dass das neue Betriebssystem eventuell für Nutzer älterer Windows-Versionen kostenlos angeboten werden könnte, damit Microsoft so das unpopuläre Windows 8 schnell hinter sich lassen kann.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...