Windows Update - Installiert heimlich Browser-Addons (Update)

Ein neues Update für Windows installiert ohne Nachfrage Browser-Addons.

von Georg Wieselsberger,
14.06.2010 09:45 Uhr

Das Update KB982217 behebt laut Microsoft einen eher kleinen Fehler in der Windows Live Toolbar, MSN-Toolbar und der Bing-Toolbar, wird aber dennoch als »wichtig« eingestuft. Das hat zur Folge, dass das Update auf den meisten Rechnern automatisch installiert wird.

Doch wie ZD-Net meldet, steckt mehr in dem Update als in der Beschreibung angegeben ist. Ist eine der genannten Toolbars auf dem Rechner installiert, installiert das Update ohne Nachfrage ein Addon, selbst wenn die Toolbar gar nicht genutzt wird. Auch Firefox bekommt auf diese Weise ein Addon spendiert, selbst wenn nur der Internet Explorer mit der Toolbar ausgestattet ist.

Ob es sich dabei um ein Versehen aufgrund schlechter Programmierung handelt oder um einen Versuch, die Toolbar weiteren Nutzern unterzujubeln, ist nicht klar. Firefox-Nutzer werden jedenfalls beim Neustart des Browsers ohnehin über die Installation des Add-Ons informiert.

Update 14.06.2010

Wie Microsoft gegenüber Ars Technica erklärte, war die Installation des Add-Ons für Firefox ohne passende Tool bar nicht beabsichtigt, sondern ein Fehler im Update. Außerdem sollte das Add-on nur auf Systemen angeboten und installiert werden, die die Bing Bar oder die neueste MSN Toolbar 4.0 verwenden, doch auch hier ist das Update fehlerhaft.

Inzwischen stellt Microsoft eine berichtigte Version bereit. Da man das Add-On in Firefox nicht deinstallieren kann, muss man laut Microsoft bei 32-Bit-Sytemen den Ordner »SearchHelperExtension« im Verzeichnis C:\Program Files\Microsoft\Search Enhancement Pack\Search Helper\firefoxextension und bei 64-Bit-Systemen im Verzeichnis C:\Program Files (x86)\Microsoft\Search Enhancement Pack\Search Helper\firefoxextension löschen. Firefox muss zuvor beendet werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...