Windows Vista - Doch nicht der Renner für Spiele?

von Walter Reindl,
25.09.2006 11:00 Uhr

In einem großen Vergleich haben die Kollegen bei xbit-Labs dem neuen Windows Betriebssystem Vista ein wenig auf den Zahn gefühlt. Und zwar in Bezug auf Leistung bei Spielen. Unter Verwendung der neuesten zur Verfügung stehenden Treiber und der Beta 2 von Vista kamen sie zu dem Schluss, dass Windows XP noch eine ganze Weile die Standard-Plattform für Spieler bleiben wird.

Obwohl die Voraussagen nicht für ein fertiges Vista gelten können, bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Fast alle derzeit aktuellen Spiele, die unter DirectX9 keinerlei Probleme bereiten, liefen unter Vista schlechter als auf XP. Manche starteten erst gar nicht. Selbst wenn XP-Treiber verwendet werden, die auch unter Vista laufen, sind die Ergebnisse nicht wesentlich besser. Dazu kommt der Nachteil, dass mit diesen Treibern keine Schlüssel-Innovationen wie die Aero-Oberfläche realisierbar sind.

Die Ergebnisse der Tests mit den Titeln Far Cry, Call of Duty, Tomb Raider: Legend und Age of Empires 3 können Sie auf der Webseite von xbit-Labs einsehen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...