Windows 10 & Skylake-CPUs - PC mit »Hey Cortana« starten

Neue Features der neuen Skylake-Prozessoren von Intel können dazu genutzt werden, einen Windows-10-PC mit »Hey Cortana« zu starten.

von Georg Wieselsberger,
20.08.2015 11:16 Uhr

Cortana kann den PC per Sprachbefehl aktivieren, wenn ein Skylake-Prozessor genutzt wird.Cortana kann den PC per Sprachbefehl aktivieren, wenn ein Skylake-Prozessor genutzt wird.

Die neuen Intel-Prozessoren wie der Core i7-6700K aus der Skylake-Generation besitzen neue Features, mit denen ein PC mit Windows 10 und Cortana per Sprache aktiviert werden kann. Auf dem Intel Developer Forum führte der CPU-Hersteller die Kombination aus »Smart Sound«-Technik und dem Stromspar-Modus »Ready Mode« vor. Der Rechner kann über den Ready Mode in einen speziellen Stromsparmodus versetzt werden, bei dem der PC trotzdem noch in der Lage ist, E-Mails abzurufen oder beispielsweise das System nach Viren zu scannen.

Auch die Sprachassistentin Cortana kann in diesem Modus nach Befehlen lauschen und den Rechner nach »Hey Cortana« komplett hochfahren. Der Nutzer sieht danach wie gewohnt den Sperrbildschirm und kann sich einloggen. Der Ready Mode von Skylake kann laut Intel jetzt schon genutzt werden, aber »Smart Sound« soll erst 2016 ausgeliefert werden. Dann wird es in den Einstellungen von Windows 10 oder Cortana die Möglichkeit geben, das »Wake on voice«-Feature zu aktivieren.

Das Aufwachen per Sprachbefehl erinnert stark an das Feature, das Microsoft für die Spiele-Konsole Xbox One und den Controller Kinect 2.0 vorgestellt hatte. Die Xbox One im Schlafmodus sollte ebenfalls Patches herunterladen, aber jederzeit durch einen Sprachbefehl aufgeweckt werden können. Da Kinect ursprünglich zum Lieferumfang der Xbox One gehört hatte und angeschlossen werden musste, liefen viele Nutzer und auch Datenschützer Sturm gegen eine vermeintliche Dauerüberwachung im Wohnzimmer. Die nun präsentierte Möglichkeit für Windows 10 und Cortana liegt laut den bisherigen Informationen immerhin komplett in den Händen des Nutzers und dürfte daher zwar auch kritisiert werden, doch ein Aufschrei wie bei Kinect wird wohl ausbleiben.

Quelle: PC World

Windows 10 - August-Update bringt 1080p/60fps Streaming 4:34 Windows 10 - August-Update bringt 1080p/60fps Streaming


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.