Windows 7 noch dieses Jahr? - Upgrade von Windows XP nicht möglich

Laut CNET News geht aus Informationen von PC-Herstellern in Asien und den USA hervor, dass Microsoft sich bei der Entwicklung von Windows 7 weiterhin in einem Zeitrahmen bewege, der die Veröffentlichung passend zu Weihnachtsgeschäft 2009 vorsieht.

von Georg Wieselsberger,
13.02.2009 16:48 Uhr

Laut CNET News geht aus Informationen von PC-Herstellern in Asien und den USA hervor, dass Microsoft sich bei der Entwicklung von Windows 7 weiterhin in einem Zeitrahmen bewegt, der die Veröffentlichung passend zu Weihnachtsgeschäft 2009 vorsieht. Microsoft hatte bisher nur erklärt, dass die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems von dessen Qualität und den Reaktionen der Tester abhänge und durchaus auch erst 2010 erfolgen könne. Zu den möglichen Upgrade-Angeboten hat TechArp Details veröffentlicht, die von Microsoft nicht bestätigt, aber auch nicht dementiert wurden. Ab dem 1. Juli 2009 gekaufte PCs mit vorinstalliertem Windows Vista können demnach ein Upgrade auf Windows 7 erhalten. Allerdings gibt es viele Einschränkungen. So sind nur Upgrades der Vista-Varianten Home Premium, Business und Ultimate auf die gleichwertige Windows 7-Version in der gleichen Sprache möglich. Upgrades von 32- auf 64-Bit-Versionen sind möglich, erfordern aber eine Neuinstallation. Ein Upgrade von Windows XP ist als Neuinstallation zwar möglich, hat jedoch einen bisher unbekannten Haken: es muss sich dabei um eine Windows XP-Version handeln, die im Rahmen der "Downgrade"-Möglichkeit einer Windows Vista-Lizenz erworben wurde. Ein Upgrade reiner Windows XP-Versionen auf Windows 7 ist nicht möglich.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.