Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Windows 7 Service Pack 1 - Alle Details zur ersten Beta

Microsoft hat Mitte Juli die erste Beta vom Service Pack 1 für Windows 7 zum Testen freigegeben. An die deutschsprachige Beta-Version gelangen Sie allerdings nur mit einem Trick.

von Panagiotis Kolokythas,
11.08.2010 16:55 Uhr

Zeitgleich mit der ersten Beta des Service Pack 1 für Windows 7 hat Microsoft auch die erste Beta des Service Pack für Windows Server 2008 R2 zum Download freigegeben. Dabei weist Microsoft allerdings ausdrücklich darauf hin, dass die Beta-Versionen nur für Entwickler und Administratoren zum Testen gedachten sind. Heim-Anwender sollen sich dagegen noch etwas in Geduld üben.

Windows 7 Service Pack 1 steht in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch und Spanisch zum Download bereit. Es empfiehlt sich zuvor die Lektüre der FAQ zur Beta-Version zu lesen. Dieser sind viele wichtige Infos zu entnehmen. Hier die wichtigsten Aussagen:

  • Die Beta sollte nur von Windows-Profis getestet werden und auf keinem Fall auf Rechnern im Produktiv-Einsatz installiert werden.
  • Das Service Pack 1 enthält alle bisher für Windows 7 erschienenen Updates. Hinzu kommen kleinere Verbesserungen. Dazu gehört beispielsweise die Möglichkeit, den XP-Mode auch auf Rechnern zu nutzen, deren Prozessor eine hardwarebasierte Virtualisierungsfunktion nicht unterstützt. Ebenfalls hinzu kommt die Unterstützung von USB 3.0.
  • Das Service Pack 1 spendiert Windows 7 keinerlei neue Funktionen
  • Das finale Service Pack 1 für Windows 7 soll in der ersten Jahreshälfte 2011 erscheinen
  • Die Beta vom Service Pack 1 ist bis zum 30. Juni 2011 lauffähig. Ab dem 30. März 2011 werden die Anwender darauf hingewiesen, dass die Laufzeit der Beta bald ablaufen wird.
  • Ein direktes Upgrade von der Beta des SP1 auf die finale Version des SP1 wird nicht möglich sein. Wenn die finale Version des SP1 erscheint, dann muss zunächst die Beta-Version des SP1 deinstalliert werden. Oder man installiert Windows 7 komplett neu und installiert dann das SP1.
  • Unternehmen und Endanwender sollten sofort nach dem Erscheinen der finalen Version das Service Pack 1 installieren. Laut Angaben von Microsoft handelt es sich um eine hochqualitatives Update, von dem alle Windows-7-Nutzer profitieren werden. Es bestehe keinerlei Grund, die Installation des Service Pack 1 zu verzögern.

Per Trick auch für Endanwender

Hinweis:
Beim Windows 7 Service Pack 1 Beta handelt es sich um eine frühe Vorabversion, die auch noch schwerwiegende Fehler enthalten kann. Die folgende Beschreibung dient nur dazu, die Beta vom Service Pack 1 auf einem Testrechner oder in einem virtuellen Rechner auszuprobieren!

Die Beta vom Service Pack 1 für Windows 7 soll von Entwicklern und IT-Profis getestet werden. Dennoch können auch Endanwender die Beta-Version vom Service Pack 1 für Windows 7 herunterladen. Mit einem einfachen Trick.

Vor dem Download ist die Anmeldung per Windows-Live-Konto und das Beantworten einiger Fragen notwendig. Die erste Frage lautet: "Welche Aussage beschreibt Ihre Tätigkeit am besten?". Hier sollte als Antwort ein technischer Beruf ausgewählt werden, wie beispielsweise "IT-Manager". Gibt man an dieser Stelle als Antwort "Consumer", dann geht´s nicht mehr weiter. Microsoft weist dann darauf hin, dass sich die Beta nicht an Endanwender richtet und diese sich noch in Geduld üben sollen.

Wählt man dagegen im Drop-Down-Menü "IT-Manager" oder einen anderen technischen Beruf aus, dann muss man im nächsten Schritt einige Angaben über die eigene Person machen. Anschließend will Microsoft noch ein paar Details über den Nutzer erfahren.

Im nächsten Schritt wählen Sie dann "Windows 7 SP1 Beta zu evaluieren" aus und klicken dann auf "Weiter". Nun dürfen Sie die gewünschte Version von der Beta-Version von Windows 7 Service Pack 1 auswählen. Zur Auswahl stehen die 32- und 64-Bit-Fassung, die nach einem Klick auf "Jetzt herunterladen" per Windows Update heruntergeladen und installiert werden. Dazu wird nach dem Klick auf den Download-Button ein kleines Skript heruntergeladen, das nach seinem Start dafür sorgt, dass die Beta-Version vom Service Pack 1 für Windows 7 via Windows Update heruntergeladen werden kann.

Die Skripte sind knapp 330 KB groß und tragen die Bezeichnung

WUSignUPTool_x86.exe (für Windows 7 32-Bit)

WUSignUPTool_x64.exe (für Windows 7 64-Bit)

Hinzu kommt ein "Standalone Update-Paket" in Form einer ISO-Datei, die die Beta vom Service Pack 1 für alle Windows-7-Varianten enthält und deren Download-Größe bei knapp 1,2 GB liegt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.