Windows 8 - Nur auf neueren PCs mit UEFI lauffähig?

Microsoft hat auf der Computex weitere Informationen zu Windows 8 bekanntgegeben. Das neue Betriebssystem könnte demnach auf älteren Rechnern mit BIOS nicht funktionieren.

von Georg Wieselsberger,
03.06.2011 12:12 Uhr

Während Michael Angiulo von Microsoft mehrere Geräte mit Windows 8 vorführte, machte er mehr oder weniger nebenbei die Aussage, dass Windows 8 mit UEFI den Nachfolger des noch immer weit verbreiteten BIOS benötigt.

UEFI ist wesentlich moderner, erlaubt Einstellungen per Maus, unterstützt Festplatten mit mehr als 2,2 TByte Kapazität und ermöglicht deutlich kürzere Bootzeiten. Sollte Windows 8 aber tatsächlich nur noch mit UEFI funktionieren, würde dies für Besitzer von PCs mit BIOS bedeuten, dass ihr Rechner das neue Betriebssystem nicht verwenden kann. Wie Heise meldet, gibt es eine zwar die Möglichkeit, ältere Systeme per Software-Modul UEFI-kompatibel zu machen, bisher ist dies allerdings nur eine rein theoretische Lösung.

Vermutlich handelt es sich aber bei der Forderung nach UEFI nicht um eine notwendige Voraussetzung, sondern um eine Empfehlung seitens Microsoft. Dafür spricht auch, dass Windows 8 ansonsten keine größeren Ansprüche an die Hardware stellen soll als der Vorgänger Windows 7.


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.