Windows 8 - Hardwarebeschleunigter Sound kommt zurück

Windows 8 bringt anscheinend die seit Windows Vista vermisste Unterstützung für direkten Zugriff auf Soundkarten zurück.

von Georg Wieselsberger,
18.09.2011 10:58 Uhr

Laut einem Beitrag im Creative-Forum wird Windows 8 wieder hardwareberechneten Sound unterstützen und Programmen den direkten Zugriff auf Soundkarten erlauben. Quelle ist ein entsprechendes Dokument für Entwickler, das Microsoft online gestellt hat. Allerdings ist noch nicht klar, ob auch ältere Software davon profitieren wird.

Die aktuellen Creative-Treiber und die Windows 8 Developer Preview enthalten die neuen Möglichkeiten zwar noch nicht, doch am Treiber sollen nur einige, recht überschaubare Änderungen notwendig werden.

Microsoft hatte zuletzt in Windows XP die Auslagerung von Audioberechnungen auf die Soundkarte ermöglicht, den direkten Hardwarezugriff dann jedoch seit Windows Vista nicht mehr erlaubt und vielen vorhandenen Funktionen teurer Soundchips die Grundlage entzogen. Softwarelösungen wie ALchemy konnten das nicht wirklich ausgleichen.


Kommentare(63)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.