Windows 8 - Anfang hauptsächlich teure Modelle mit Intel-CPU

Das neue Betriebssystem Windows 8 wird zwar auch in einer Version für ARM-Prozessoren erscheinen, doch selbst auf Tablets sollen zumindest anfangs Intel-CPUs dominieren.

von Georg Wieselsberger,
27.03.2012 15:44 Uhr

Wie der Branchendienst DigiTimes meldet, soll es bis Ende dieses Jahres rund 32 verschiedene Windows 8-Tablets mit einem Intel-Prozessor geben, aber nur rund acht Geräte, in denen eine ARM-CPU arbeitet.

Während HP, Dell, Acer, Lenovo und viele weitere Hersteller bis zu drei eigene Intel-Modelle planen, sollen die möglichen ARM-Versionen darunter leiden, dass Firmen wie Qualcomm oder Nvidia nicht genügend Entwickler haben und die Prozessoren Probleme mit Windows 8 hätten. Daher sei es sogar denkbar, dass die meisten ARM-Tablets mit dem Betriebssystem erst im 1. Quartal 2013 veröffentlicht werden.

Die Intel-basierten Geräte sollen hingegen in Sachen Preis wenig attraktiv sein und mehr als 599 US-Dollar, rund 450 Euro, bis hin zu 799 Dollar, knapp 600 Euro, kosten und auch in Sachen Energieeffizienz unterlegen sein.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.