Windows 8 - Drei Versionen geplant: Windows 8, Windows 8 Pro und Windows RT

Microsoft wird das Durcheinander bei den verschiedenen Betriebssystem-Editionen mit Windows 8 beenden und nur noch drei Versionen anbieten.

von Georg Wieselsberger,
17.04.2012 14:16 Uhr

Wie das Windows-Team in einem Blogbeitrag schreibt, wird die Version von Windows 8, die für den normalen Heimgebrauch gedacht ist, auch genau so schlicht heißen: Windows 8. Jegliche Zusätze wie Home, Premium und dergleichen entfallen. Upgrades auf Windows 8 sind mit Windows 7 Starter, Home Basic und Home Premium möglich.

Die zweite Edition Windows 8 Pro unterscheidet sich nur durch Features wie Verschlüsselung, Domainfähigkeit und andere, eher für Geschäftskunden interessante Funktionen von Windows 8. Hier ist für ein Upgrade Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate notwendig.

Die dritte Version von Windows 8 heißt Windows RT. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als die Variante des Betriebssystems für ARM-Prozessoren. Windows RT wird nicht einzeln erhältlich sein, sondern nur auf ARM-Geräten vorinstalliert ausgeliefert. Damit entfällt natürlich auch jegliche Upgrade-Möglichkeit.

Zum Lieferumfang von Windows RT gehören speziell angepasste Versionen von Microsoft Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Programme für x86-Prozessoren werden nicht unterstützt. Diese drei Versionen von Windows 8 werden noch durch eine Enterprise-Variante für Großkunden mit speziellen Verträgen ergänzt.


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.