Windows 8 - DVD-Wiedergabe mur mit kostenpflichtigem Upgrade

Windows 8 wird im Gegensatz zu Windows 7 in der Standardversion keine DVD-Filme mit dem Media Player wiedergeben.

von Georg Wieselsberger,
04.05.2012 15:34 Uhr

Wie die Entwickler im Building Windows 8-Blog schreiben, wird Windows 8 zwar viele Audio- und Video-Decoder enthalten, die die meisten herkömmlichen Formate abspielen können, doch DVDs und auch Blu-ray-Filme sind in der Liste nicht enthalten.

Laut Microsoft werden DVDs kaum auf PCs abgespielt und auch bei Blu-rays zeige sich ein ähnlicher Trend. Bei Windows 7 waren entsprechende Decoder eingebaut, die jedoch Lizenzgebühren kosten und sich letztlich auch auf den Preis des Betriebssystems niederschlagen, egal, ob der Rechner letztlich für diese Funktion genutzt wird.

Bei Windows 8 geht Microsoft nun den Weg, ein Upgrade für Endnutzer anzubieten. Aus der Standardversion Windows 8 wird mit dem Windows 8 Pro Pack ein Windows 8 Pro mit Media Center, während Windows 8 Pro nur das Windows Media Center Pack benötigt. Die Kosten für die Upgrade-Packs will Microsoft erst mit den Preisen für Windows 8 nennen, sie sollen jedoch gering sein, so der Blogbeitrag.


Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.