Windows 8 - Laut Google lohnen sich Apps wegen Nutzermangel nicht

Obwohl Google laut Aussage des CEO Larry Page überall seine Dienste anbieten will, plant man angeblich keine Apps für Windows 8 oder Windows Phone.

von Georg Wieselsberger,
14.12.2012 10:50 Uhr

Wie V3 berichtet, hat Google Apps-Produktmanager Clay Bavor in einem Interview erklärt, dass es keine Pläne für Windows 8-Apps gäbe. Er begründete das mit der geringen Verbreitung von Windows 8 und Windows Phone. »Wir sind sehr vorsichtig, was unsere Investitionen angeht und sind dort, wo die User sind, und die sind nicht bei Windows Phone oder Windows 8 «, so Bavor.

Allerdings würde Google diesen Kurs ändern, wenn sich auch bei den Nutzern der Trend ändert. So ganz stimmt die Behauptung des Produktmanagers ohnehin auch jetzt schon nicht, denn den Google-Browser Chrome gibt es beispielsweise als Kachel-Version ebenso wie eine Such-App.

Ende September hatte Aufsichtsratschef Eric Schmidt beispielsweise auch öffentlich erklärt, es gäbe keine Pläne für eine neue iOS-Version von Google Maps, nachdem Apple den Dienst aus iOS 6 entfernt hatte. Gestern wurde Google Maps für iOS jedoch veröffentlicht und dürfte daher zum Zeitpunkt der Aussage von Schmidt zumindest geplant, wenn nicht schon in Arbeit gewesen sein.

Microsoft Windows 8 - Bilder ansehen


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.