Windows 8 - Probleme beim 15-Euro-Upgrade für neue PCs

Besitzer eines ab Juni gekauften Windows 7-PCs müssen nun den Windows 7-Produktschlüssel für das günstige Windows 8-Upgrade eingeben.

von Georg Wieselsberger,
21.12.2012 13:14 Uhr

Seit Juni wurde den Käufern neue PCs, die zu diesem Zeitpunkt noch mit vorinstalliertem Windows 7 ausgestattet waren, für 14,99 Euro ein günstiges Upgrade auf Windows 8 angeboten. Nachdem Windows 8 nun erhältlich ist, war das Upgrade online nach Eingabe von PC-Hersteller, Kaufdatum und Produkt möglich.

Allerdings wurden auch Besitzer von PCs, die für das Upgrade qualifiziert sind, von der Webseite abgewiesen. Auch bei cnet war man von diesem Problem betroffen. Nun hat Microsoft eine Änderung an diesem System vorgenommen.

Für das Upgrade ist jetzt bei »Problemfällen« zusätzlich die Eingabe des Produktschlüssels des vorinstallierten Windows 7 notwendig. Das scheint die Schwierigkeiten in den meisten Fällen zu beheben, ansonsten muss der Microsoft-Kundendienst kontaktiert werden, um den Kauf eines qualifizierten Rechners zu belegen.

Microsoft Windows 8 - Bilder ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.