Windows 9 - Nutzer sollen Updates vor Veröffentlichung testen

Microsoft plant anscheinend, dass ausgewählte Nutzer geplante Updates für Windows 9 vor der Veröffentlichung testen sollen.

von Georg Wieselsberger,
06.09.2014 08:34 Uhr

Gegen Ende September wird Microsoft wohl eine erste Vorschau-Version von Windows 9 veröffentlichen.Gegen Ende September wird Microsoft wohl eine erste Vorschau-Version von Windows 9 veröffentlichen.

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte darüber, dass Microsoft ab der nächsten Windows-Version »Threshold«, die wohl Windows 9 heißen wird, das Betriebssystem in sehr kurzen Abständen immer wieder aktualisieren will. Bisher sammelt Microsoft neue Features und Funktionen, um sie in einem großen Update wie dem »Update 1« für Windows 8.1 oder in einem Service Pack zu veröffentlichen. Bei Windows 9 denkt Microsoft laut der Expertin Mary Jo Foley daran, geplante Updates für das Betriebssystem an bestimmte Nutzergruppen vorab zu verteilen und deren Rückmeldungen zu sammeln.

So könnten die Entwickler erfahren, welche Updates bei den Kunden gut ankommen und welche nicht und sich bei den weiteren Arbeiten daran orientieren. Andere Microsoft-Teams, die allerdings an Cloud-Diensten wie Bing oder Azure arbeiten, würden bereits so vorgehen und Daten und Feedback der Kunden dazu verwenden, ihre Produkte im laufenden Betrieb anzupassen. Bei der für Ende September erwarteten »Technical Preview« von Windows 9 soll das allerdings entgegen bisherigen Meldungen nur eine Option sein, der interessierte Tester zustimmen können.

Manche der Teilnehmer würden dann Updates für diese Vorschau-Version erhalten, andere eventuell nicht. Die von den Testern gewonnenen Daten würden dann mit solchen von anderen Rechnern mit anderen Versionen des Betriebssystems verglichen. Auf diese Weise will Microsoft die beste Konfiguration herausfinden. Ob die finale Version von Windows 9 dann schnelle Updates zur Pflicht macht oder optional, hängt vermutlich auch davon ab, wie die Kunden und vor allem Unternehmen auf diese Möglichkeit reagieren. Gerade Geschäftskunden bleiben bisher sehr lange bei einer stabil laufenden Windows-Version, auf die teilweise hauseigene Software optimiert wurde.

Windows-Historie - Von Windows 1.0 bis Windows 10 ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.