World of Tanks - Schweden-Panzer bringen neue Spielmechanik

World of Tanks bringt mit Update 9.17 den schwedischen Forschungsbaum, der uns zwei komplette neue Fahrzeuglinien bringt. Vor allem die Jagdpanzer der Nordleute haben es in sich.

von Jürgen Stöffel,
14.12.2016 17:16 Uhr

Flachmann: Schwedische Panzerjäger - wie der Strv 103-0 - haben ein sehr flaches Profil und sind so gut getarnt und schwer zu treffen.Flachmann: Schwedische Panzerjäger - wie der Strv 103-0 - haben ein sehr flaches Profil und sind so gut getarnt und schwer zu treffen.

Man könnte langsam meinen, dass es in World of Tanks bald keine Panzer und Nationen mehr gäbe, die man noch in Spiel bringen kann. Doch weit gefehlt, es gibt immer neue Panzer und Nationen! Daher spendiert uns Wargaming am 14. Dezember auch Update 9.17, das zwei komplette Forschungsbäume der schwedischen Streitkräfte ins Spiel bringt.

Hybrid-Baum und Fahrmodus

Die Schweden hatten nämlich tatsächlich eine starke Panzertruppe im Zweiten Weltkrieg und bauten diese auch nach dem Krieg weiter aus. Im ersten Forschungsbaum bekommen wir erst leichte, im Mid-Tier-Bereich mittelschwere und am Ende schwere Tanks. Diese sind meist recht kompakt und flach gebaut und verfügen über einen guten Neigungswinkel. Das gilt erst recht für die schwedischen Panzerjäger, die dadurch besonders gute Sniper abgeben.

Passend zum Thema: World of Tanks Blitz: Jetzt auch auf Steam!

Ab Tier VIII bekommen diese Fahrzeuge sogar noch einen speziellen Fahrmodus, in dem sie sehr schnell sind. Wechseln sie hingegen in den Feuermodus, so steigen die Nachadezeit und der Geschützneigungswinkel noch mehr. Eine völlig neue Spielmechanik, die sicherlich einigen Einfluss auf künftige Gefechte haben wird.

World of Tanks - Schwedischer-Premium-Panzer, neue Map und besserer Sound in Update 9.16 6:33 World of Tanks - Schwedischer-Premium-Panzer, neue Map und besserer Sound in Update 9.16

World of Tanks - Screenshots ansehen


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.