World of WarCraft - 114.000 Accounts gesperrt

von GameStar Redaktion,
06.05.2007 15:27 Uhr

Blizzard Entertainment bleibt ebenso hart wie konsequent: Wie der Entwickler offiziell bekannt gegeben hat, wurden vor kurzem 114.000 Accounts des Online-Rollenspiels World of WarCraft gesperrt.

Den Besitzern der betroffenen Accounts wurde Spielmanipulation nachgewiesen, was gegen die Richtlinien von World of WarCraft verstößt. Im Detail: Besagte Spieler haben verbotene Bot-Programme eingesetzt, um per Automatikfunktion Gold und andere Gegenstände zu "farmen". Die Verwendung von solchen Drittprogrammen ist ausdrücklich untersagt und wird seitens der Verantwortlichen hart bestraft.

Blizzard weiter: "In den kommenden Monaten werden wir weiterhin aktiv und aggressiv gegen das sogenannte "Botting" vorgehen und auch daran arbeiten, andere unerwünschte Thematiken, wie die Ingame-Werbung für den Verkauf von World of Warcraft-Inhalten und das Zahlen für Power-Levelling zu lösen. Viele der geschlossenen Accounts resultieren aus Tipps, die von euch an unsere Gamemaster gemeldet oder an unser Hacks-Team geschickt wurden. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für eure Unterstützung bei der Erhaltung eines unbeeinträchtigten Spielerlebnisses bedanken."


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.