World of WarCraft - 114.000 Accounts gesperrt

von GameStar Redaktion,
06.05.2007 15:27 Uhr

Blizzard Entertainment bleibt ebenso hart wie konsequent: Wie der Entwickler offiziell bekannt gegeben hat, wurden vor kurzem 114.000 Accounts des Online-Rollenspiels World of WarCraft gesperrt.

Den Besitzern der betroffenen Accounts wurde Spielmanipulation nachgewiesen, was gegen die Richtlinien von World of WarCraft verstößt. Im Detail: Besagte Spieler haben verbotene Bot-Programme eingesetzt, um per Automatikfunktion Gold und andere Gegenstände zu "farmen". Die Verwendung von solchen Drittprogrammen ist ausdrücklich untersagt und wird seitens der Verantwortlichen hart bestraft.

Blizzard weiter: "In den kommenden Monaten werden wir weiterhin aktiv und aggressiv gegen das sogenannte "Botting" vorgehen und auch daran arbeiten, andere unerwünschte Thematiken, wie die Ingame-Werbung für den Verkauf von World of Warcraft-Inhalten und das Zahlen für Power-Levelling zu lösen. Viele der geschlossenen Accounts resultieren aus Tipps, die von euch an unsere Gamemaster gemeldet oder an unser Hacks-Team geschickt wurden. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für eure Unterstützung bei der Erhaltung eines unbeeinträchtigten Spielerlebnisses bedanken."


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...