World of Warcraft - Bosskämpfe: Addons & Mods werden eingeschränkt

In World of Warcraft werden ab Update 7.1 einige Mods und Addons für Blizzards Online-Rollenspiel stark eingeschränkt. Denn manche dieser Hilfsprogramme sollen das Spielerlebnis bei Raids und Bosskämpfen zu sehr erleichtern.

von Jürgen Stöffel,
22.08.2016 17:13 Uhr

World of Warcraft: Legion schränkt Addons ein.World of Warcraft: Legion schränkt Addons ein.

Bisher gehörten in World of Warcraft nützliche Addons und Mods fest zum Repertoire von allen Spielern, die sich ernsthaft mit Raids, Dungeons und anderen Gruppen-Instanzen beschäftigten. Denn die nützlichen kleinen Helfer organsierten nicht nur das Inventar auf besonders effektive Weise oder gaben die Standorte nützlicher Ressourcen auf der Karte an, sie unterstützten auch den Raidleiter und die anderen Gruppenteilnehmer bei wichtigen Kämpfen.

World of Warcraft: Legion - Trailer: »Zurück nach Karazhan« mit Update 7.1 1:00 World of Warcraft: Legion - Trailer: »Zurück nach Karazhan« mit Update 7.1

Beispielsweise, indem sie Abklingzeiten von bestimmten Boss-Angriffen einblenden oder via klar sichtbarer Pfeile den Angriffsvektor von Attacken anzeigen. Noch krasser: Manche Addons zeigen den einzelnen Raid-Teilnehmern sogar anhand von Positionsmarken und Pfeilen, wo sie wann zu stehen und wohin sie zu gehen haben. Das ist alles aber nicht im Sinne des Erfinders, denn viele Herausforderungen werden mit solchen Hilfsmitteln zu trivialen Spaziergängen.

Passend zum Thema:World of Warcraft: Legion - Sonderheft verfügbar!

Daher werden mit dem kommenden Update 7.1 alle Addon-Funktionen deaktiviert, die in irgend einer Art und Weise Pfeile und Positionsangaben einblenden, die in relativer Position zu Mitspielern erstellt werden. Andere Addons sind nicht betroffen.

Quelle: Mein-MMO

World of WarCraft: Legion - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen