World of Warcraft - Erfolg war »anstrengend«

Haben Sie Mitleid mit Blizzard? Wohl kaum. Gegenüber GamesIndustry.biz fordert der Blizzard-Vize-Chef Frank Pearce ein paar Tränen ein.

von Christian Merkel,
02.09.2008 10:54 Uhr

Haben Sie Mitleid mit Blizzard? Wohl kaum. Gegenüber GamesIndustry.biz fordert der Blizzard-Vize-Chef Frank Pearce ein paar Tränen ein: »Ich weiß nicht, ob ich es als Interessant beschreiben soll. Anstrengend trifft es genauso«, sagt er, als er nach dem Erfolg von World of Warcraft gefragt wird. »Bei uns arbeiten jetzt fast 3000 Angestellte weltweit. Der größte Teil dieses Wachstums kam durch World of Warcraft.« Ein wenig gealtert ist Pearce dabei sicherlich: »Es ist großartig, solch ein Problem zu haben. Aber es bedeutet auch viel Arbeit. Wir haben eine Menge gelernt und dabei auch eine Menge Fehler gemacht. Das war eine tolle Erfahrung für uns. Ich würde also nicht sagen, dass wir es bereuen würden. Aber ich würde es trotzdem wohl eher nicht als interessant bezeichnen wollen.«

Erfahren Sie alles rund um World of Warcraft in unserer WoW-Datenbank.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen