World of Warcraft - Mehr Artefaktmacht in der Nachtfestung

In World of Warcraft ist der Grind nach Artefaktmacht besonders wichtig. Dank einem Hotfix können wir nun auch in der Nachtfestung ordentlich Artefaktmacht farmen.

von Jürgen Stöffel,
15.02.2017 17:19 Uhr

Gul'dan hinterlässt jetzt auch Artefaktmacht.Gul'dan hinterlässt jetzt auch Artefaktmacht.

In World of Warcraft: Legion ist das Farmen nach Artefaktmacht essentiell für alle, die gern in Top-Raids mitspielen wollen. Nur wer genug Artefaktmacht sammelt, kann seien Artefaktwaffe optimal aufwerten und so die besten Werte für Raids erzielen. Der Grind nach Artefaktmacht nahm zuletzt solche Ausmaße an, dass sich schon die Top-Raid-Gilden wie Exorsus bitterlich darüber beklagten.

Noch mehr Artefaktmacht zum Grinden

Besonders ärgerlich war laut unserer Partnerseite Mein-MMO bislang auch, dass man in dem derzeit aktuellsten Raid, der Nachtfestung, nicht optimal Artefaktmacht bekam und daher zum Besuch der ansonsten weniger ergiebigen Dungeons der Stufe »Mythic+« gezwungen war. Das soll sich nun ändern.

Passend zum Thema: World of Warcraft - Schattenpriester geneft

Community-Manager Josh Allen gab im offiziellen Forum von Blizzard das folgende Statement ab:

"»Wir sind uns einig, dass speziell die Nachtfestung eine bessere Quelle für Artefaktmacht sein sollte, als sie es bisher gewesen ist, aber diese Änderung wird nicht in Patch 7.2 enthalten sein.
Denn sie wird in Patch 7.1.5 sein.
Und sie ging heute mit einem Hotfix live.
/Micdrop
(Nachtfestungs-Bosse hinterlassen nun garantiert Artefaktmacht-Gegenstände)«"

Der angesprochene Hotfix sollte spätestens am 16. Februar in Europa auf den Servern sein.

World of Warcraft - Gameplay-Trailer stellt die neue Token-Optionen vor 2:26 World of Warcraft - Gameplay-Trailer stellt die neue Token-Optionen vor

World of Warcraft: Legion - Screenshots der Raidbosse aus der Nachfestung ansehen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.