World of Warcraft - Weniger Gilden-Raids nach Diablo-3-Release

Nach einer Statistik der Website guildox.com sind die Raids im Endgame von World of Warcraft seit Jahresbeginn um die Hälfte zurückgegangen. Einen besonders großen Einbruch gab es nach dem Release von Diablo 3 im Mai.

von Maximilian Walter,
04.07.2012 11:31 Uhr

Die Statistik von guildox.com verzeichnet einen Rückgang von Raids seit Jahresbeginn.Die Statistik von guildox.com verzeichnet einen Rückgang von Raids seit Jahresbeginn.

Die Website guildox.com zeichnet die Raid-Aktivitäten von Gilden im Online-Rollenspiel World of Warcraft auf. Dabei verzeichnet die Seite einen Rückgang an aktiven Raids im Endgame von 50% seit Jahresbeginn. Erfasst werden dabei alle Boss-Kills oder Raid-Erfolge des vergangenen Monats und die Gilden, die im heroischen Modus »Todesschwinges Wahnsinn« abgeschlossen haben.

Das letzte Addon zu World of Warcraft, Cataclysm , erschien am 7. Dezember 2010. Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach fast zwei Jahren die Raids in einem Online-Rollenspiel abnehmen. Einen besonders großen Abfall verzeichnet die Kurve jedoch nach dem Release von Diablo 3 am 15. Mai 2012.

Bisher hat Blizzard noch keinen genauen Release-Termin für das nächste Addon Mists of Pandaria genannt. Der Entwickler will das Spiel auf der gamescom im August in Köln zeigen und die Besucher spielen lassen.

World of WarCraft: Mists of Pandaria - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen